Freie Vereinigung Darmstädter Künstler   [Hrsg.]; Städtisches Ausstellungsgebäude auf der Mathilden-Höhe <Darmstadt>   [Hrsg.]
200 Jahre Darmstädter Kunst: 1830 - 1930: Darmstadt, Mathildenhöhe 1930 ; vom 22. Juni bis 28. September 1930 ; als Festgabe zur 600-Jahr-Feier der Stadt Darmstadt — Darmstadt, 1930

Seite: 47
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/200_jahre_darmstaedter_kunst1930bd2/0049
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
DEN TOTEN DER FREIEN VEREINIGUNG
DARMSTÄDTER KÜNSTLER ZUM GEDÄCHTNIS

In der Zeit ihres Bestehens hat unsere Vereinigung 21 ihrer Mit-
glieder durch den Tod verloren.
Ihnen bei dieser Rückschau in unseren Reihen nochmals einen
Platz zu geben und dankbar ihres Wirkens zu^gedenken, halten
wir für eine selbstverständliche Pflicht. — Es sind:
Prof. Ludwig ^on Löfftz, Akademiedirektor in München,
Ehrenmitglied ;
Prof.Edmund Harburger;
Paul Meyer-Mainz;
AugustWondra, Gründungsmitglied;
Hans Sutter, fiel im Weltkrieg;
Paul W. Reiske-Mainz, fiel im Weltkrieg;
Karl Thylmann, fiel im Weltkrieg;
Prof. Wilhelm Bader, unser erster langjähriger Vorsitzender;
Wilhelm Altheim;
Geheimrat Prof. Eugen Bracht, Ehrenmitglied;
Prof. Otto Ubbelohde;
An na Beyer;
Prof. Heinrich Otto-Düsseldorf;
Prof.AugustGaul;
Paul Rippert, Gründungsmitglied;
Prof. Petervon Halm;
Prof. Wilhelm Thielmann;
Heinrich Kopp;
Ludwig Meckel;
Georg Altheim;
Bertha Strauß.
loading ...