Adelung, Friedrich von  
Nachrichten von altdeutschen Gedichten, welche aus der heidelbergischen Bibliothek in die vatikanische gekommen sind: nebst einem Verzeichnisse derselben und Auszügen — Königsberg, 1796 [VD18 11358661]

Seite: 8
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1796/0006
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
bey doch noch das Mifstrauen und die
Habsucht der Aufseher, die äufserst
schwer zu befriedigen sind, zu bekäm-
pfen. Ueberhaupt sollte man fast glau-
ben, der römische Hof habe es sich ab-
sichtlich vorgenommen, den Gebrauch
der Vatikanischem Bibliothek zu-erschwe-
ren, wenigstens läfst sich, aufser dem
Verbot sie anzusehen, kaum noch ein
Hindernifs denken, das man bey der
Benutzung derselben nicht zu besiegen
hätte. Denn um die Erlaubnifs zur An-
sicht und Benutzung der Bücher und
Handschriften zu erlangen, mufs man
zuförderst in einer Bittschrift bey dem
Kardinal Staats *• Sekretair darum an-
suchen, und erhält sie gewöhnlich erst
nach einigen Wochen, oft noch später.
In der Schrift, die man uefswegen ein-
reicht , mufs man femer die Bücher na-
mentlich anführen, die man zu haben
wünscht; da nun aber kein gedruckter
Katalog der Bibliothek vorhanden ist,
und die schriftlichen Verzeichnisse über
einzelne Theile derselben äufserst man-
loading ...