Adelung, Friedrich von  
Nachrichten von altdeutschen Gedichten, welche aus der heidelbergischen Bibliothek in die vatikanische gekommen sind: nebst einem Verzeichnisse derselben und Auszügen — Königsberg, 1796 [VD18 11358661]

Seite: 70
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1796/0068
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
7o

des feunste des weiszlicher ratt

den vmbhang gemalet hatt
sind aus Mangel an näherer Kenntnif»
seiner Werke, ganz unverständlich.
Vielleicht ist es Herr Bligge von Steinach,
von dem in der Manessischen Sammlung
Th. 1. S. 177. einige Strophen vorkom-
men. S. Magazin f. d. d. Spr. 2. B. 3. St.
41- S.

Von Zetzenthofen her- Ulrich, wird
auch Zazichoven, Zezamkoren, und Sä-
benhofen genannt. Er übersetzte den
Ritter-Roman Lancellotdu Lac aus dem
französischen des Arnauld Daniel. 'S.
Adelung a. a. O. S. 11.

Her Wir tu. von Grauenhorg, Gräfeil-
berg, Gränenberg ^ Wirich von Gurönen-
berg. Er hinterliefs einen Ritter-Roman
Unter dem Namen Wigolais, den er nach
dem französischen bearbeitete. S. Ade-
lung a. a. 0. S; 25. . .

• '•<iMaister Frddanck, ein Meistersänger,
von dem wir noch ein moralische^ <Ge-
dicht; die Bescheidenheit haben. S.
loading ...