Adelung, Friedrich von  
Nachrichten von altdeutschen Gedichten, welche aus der heidelbergischen Bibliothek in die vatikanische gekommen sind: nebst einem Verzeichnisse derselben und Auszügen — Königsberg, 1796 [VD18 11358661]

Seite: 110
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1796/0108
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
110

No. 13. genannten Herrn Rudolf von
Rotenhüi-g heygeVgt. Der Anfang ist:
So dv nahtegal jir sanc nvwet gen der
sumerzit
und der Sdblnfs:

Si sol wizzen daz dv noht mir naher
danne ze herzen gatu. s. w*

20. Walter von Mezze*
Hier sind 17 Strophen von ihm, die
sich in der Maness. Samml. Th. 1. S.
163. f. befinden, und zwar von der drit-
ten : Ich lide zweier hände u. s. w. his
zur 27ten S. 166. Sold ich wünschen

u. s. w*

2i. Gotfrit von Strasburg*

Fünf Strophen, die beynahe gleich*
lautend in der Maness. Samml. Th. 2. S«
lßg. stehen, und dort den Anfang seine*
Gedichte ausmachen.

Div ait ist wunneclich u. s. w.
loading ...