Adelung, Friedrich von  
Nachrichten von altdeutschen Gedichten, welche aus der heidelbergischen Bibliothek in die vatikanische gekommen sind: nebst einem Verzeichnisse derselben und Auszügen — Königsberg, 1796 [VD18 11358661]

Seite: 116
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1796/0114
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
n6

28. Alhreht von Johannesdorf.
Hier sind fünf Strophen von ihm,
Von denen nur die drey ersten in der
Maness. Samml. Th. 1. S. 173. vorkom-
men, und zwar so, dafs die erste dort
die zweyte, die zweyte dort die vierte,
und die dritte dort die erste ist, und
alle merklich abweichen.

Min x) erste liebe der ich ie be^an
Die selben mvz an mir die boeste

sin )
Ad^troiden ich des dicke schaden han
Je doch so ratet mir da^ herze min
Sold 3) ich minnen mere 4-) danne eine
Daz enwer 5) niif niht gvt
Sone minnet ich deheine 6)
Seht 7) wie meneger ez doch tvt

Ich wände daz min kvme were er-
bitten 8)
Darvf hat ich gedingert menege zit
Nv 9) hat mich gar ir vrundes grvz
vermittea

Maness. a) dy; 2) &f 6elbe mvot ouchdv
liebeste sin. 3) solte. 4) rae. 5) wer. 6) dekeinr»
7) owe. g) erlitten. 9) noh.
loading ...