Adelung, Friedrich von  
Nachrichten von altdeutschen Gedichten, welche aus der heidelbergischen Bibliothek in die vatikanische gekommen sind: nebst einem Verzeichnisse derselben und Auszügen — Königsberg, 1796 [VD18 11358661]

Seite: 124
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1796/0122
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
124*

33- Der Bvrggrave von Regenshvi-g.
In der Maness. Samml. Th. 2. S. 117.
sind vier Strophen von ihm, von denen
die beyden letzten wörtlich das kleine.
Gedicht ausmachen, das liier von ihm
vorkommt:

Ich lac den winter eine u. s. w.

34- Grave Otto von Bottenloben.

Das hier befindliche Gedicht hat gar
keine Unterscheidungszeichen der StrO-
phen. In der Maness. Samml. Th. 1. S.
iß. sind 23. Strophen von dem Grave Otto
von Rpttenlüvbe, in denen ich jedoch weder
den Anfang noch das Ende der hier ange-
führten finde. Der Anfang' ist hier:
Wizzet daz ich singen wil

Daz der werlde mere

Vroide swi min kvmber si

Dv hast werdecheite vil

Da hin han ich lere

So ist ein ander och da bi

Daz mir liebe dv ckr minne pfliget

Och vil gar gewalticlkh an gesigt
loading ...