Adelung, Friedrich von  
Nachrichten von altdeutschen Gedichten, welche aus der heidelbergischen Bibliothek in die vatikanische gekommen sind: nebst einem Verzeichnisse derselben und Auszügen — Königsberg, 1796 [VD18 11358661]

Seite: 139
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1796/0137
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
»39

Die ber gie 24) für vnd liesz den man

Ligen do *&) er dannen kan

Do der rot gesell daz ersach

Er gie herab bald vnd sprach

Sag an s6) trat geselle mein

Was uiocht 27) das gerune sein

Daz dir gerunet hat der ber

Ich sach wol yf dem bom daz er

An dem er hat sein munt 28)

Lert er dich vt 29) daz tu mir kunt

Er sprach was sol ich sagen dir

Der ber hat vil gerunet mir

Vnd lert mich sonderlichen daz

Vnd sprach dv solt dich hie nach bas

Vor dem der vi dem bom stat

Hüten sich daz ist mein rat

Wan es gat an die rechten not &) |

So lat er dich wan er ist rot.

Es sullent frawen 31) vnd man
Den rotten gesellen lassen 3?) gan

V* «4)gieng. s5)vn4do. 20) an mir. 37) moechte.
18) an din ore hat sinen munt. 99) vit, 50) WM
wemie es gat an rechte not. 51) suiüea. frowen.
82) lazen. '■"".'
loading ...