Adelung, Friedrich von  
Nachrichten von altdeutschen Gedichten, welche aus der heidelbergischen Bibliothek in die vatikanische gekommen sind: nebst einem Verzeichnisse derselben und Auszügen — Königsberg, 1796 [VD18 11358661]

Seite: 152
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1796/0150
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
152

Vff den ein rappe geflogen kam %)

Mit einem kese den er nam 2)

Vss einem spicher do 3)

Des wart 4) der fuchs ane massen 5)

fro
Do in der fuchs erst ersach
Mitt glatten worten er do sprach
Gott grvsse vch 6) lieber herre min
Vwer diener wil ich sin
Vnd iemer wesen vwer knecht
Das dvncket mich billich vnd recht
Jr sint so edel vnd so rieh
Kein vogel mag vch sin 7) glich
Jn allen konnigrichen
Jch wene uch müsse entwichen
Der sperwr vnd das velckelin
Der habich 8) vnd des pfawen vin 9)

schin
So 10) süsse ist vwer kelen schal
Vwer stymmen hört man vberal

Fabeln a. d. Z. d. M. i] VS den ein rap kam
geflogen. 2) mit einem kes gezogen. 5) den er
geroubet hatte do. 4) was. 5) unmassen. 6) gtwt
dich. 7) 6in uiwer. 8) habk. 9) vinj fehlt.
10 J so.
loading ...