Adelung, Friedrich von  
Nachrichten von altdeutschen Gedichten, welche aus der heidelbergischen Bibliothek in die vatikanische gekommen sind: nebst einem Verzeichnisse derselben und Auszügen — Königsberg, 1796 [VD18 11358661]

Seite: 156
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1796/0154
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
V5<5

Do er nv alsus was geiaget10)

Vnd in den walt kam vnvertzaget

Das ime sine fiisse xl) vnd sine bein

Geholflen 12) hatten das was dein »3)

Schier er do gehing *4)

Jn sine hörnern do in vieng

Der Jeger mit den hunden do

Des wart der hirtze voifro *5)

Sine füsse hulffent Jme l6) vsser not

Sin gehörne half Jn den dot *7)

Wer nymmet *&) das Jme schaden dut

Vnd hasset das Jme were gut

Der dut vnrecht l9) doch so 2°) ist Jr

vil
Der lute der 2I) auch spisen wil
Sinen vigent das wurt 22) Jme leit
Manig mensche sinen 23) vigent by

Jme treit
Wann er gewinnet vberhand 24)

10) vnd do ex wart alsus veriagt. 11) Jfucz.
t<V) gehuilfen. 13) die er klein. 14) geschehet h«
schier er gehing. 15) vil gar vnfro. 16) sin fuez
im hülfen. 17) sin gehuime gab in in den tot.
18) nähmet, 19) nit recht. 20) so; fehlt. 21) der
hüten wer. 22) wirt. 23) mang aabentch sin-
«4) ober band. •
loading ...