Adelung, Friedrich von  
Nachrichten von altdeutschen Gedichten, welche aus der heidelbergischen Bibliothek in die vatikanische gekommen sind: nebst einem Verzeichnisse derselben und Auszügen — Königsberg, 1796 [VD18 11358661]

Seite: 159
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1796/0157
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
*59

Von rneygenherg 5) ist. er genant

Got müsse er ymer sin bekant

Vnd der ez zu tusche brachte 4)

Des müsse werden vor gotte gedacht 5)

Vnd ymer gut rot werden 6)

In hemil vnd vff erden 7)

Er ist genant honerius

Bitten wir alle got alsus S)

Here friste vns für der hellen glut 9)

Vnd hilf vnz daz wir sin behut w)

Vor dez libes rate

Vnd vor der weit getade ")

Vnd vor dez tufels same x2)

Nv sprechent alle Amen *8).

5) von rindenperg. In der Vatikan. Bibliothek
ist unter No. 311. eine Heidelbergische Handschrift
in Fol. eines uou. D/leygenhers;, die von der Natur-
geschichte handelt, mit vielen Zeichnungen von
Thieren, Gewachsen ü. s. w. Sollte diefs viel-
leicht jener gelehrte Gönner des Boners seyn?
4) vnd der ez zv dewtsch pracht. 5) Von latein
desz musz ymmer gedacht. 6; zn gut werden.
ti) hl Himmel vnd in erden. 8' ein ritter got«
alsns. 9} er fristet vns vor der helle glnt. 10« Das
Vrir ymmer sein behxit. 11) Diese beyden Verse
fehlen. 15) vor des tewfels sauaen, lg) Spreche
alU in gottei namen.
loading ...