Adelung, Friedrich von  
Nachrichten von altdeutschen Gedichten, welche aus der heidelbergischen Bibliothek in die vatikanische gekommen sind: nebst einem Verzeichnisse derselben und Auszügen — Königsberg, 1796 [VD18 11358661]

Seite: 162
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1796/0160
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
i6a

ich noch eines Aufsatzes erwähnen, der
sich in dieser Handschrift vor den ge-
dachten Fabeln befindet, und wegen sei-
ne» Inhaltes hier wöbl eine Stelle verdie-
net. Es ist nebmlich ein Veizeichnifs
von achtzehn Gedichten, die wahrschein-
lich von demselben Künstler,- der die
Zeichnungen zu den Fabeln gemacht hat,
mit Figuren verziert worden waren, und
sich grölstentheils noch alle unter den
Heidelbergischen Handschriften befinden.
Ich setze es daher ganz her, weil es mir
Gelegenheit zu einigen Anmerkungen
giebt, und vielleicht nähere Belehrungen
über verschiedene der angeführten Werke
veranlalst.

Item zu hagenow pVdypaldläbar schreyb
lerr die kinder sind die buch' tueseb.

Item gesta romanorum gemalt.

In der Vatikanischen Bibliothek ist
eine Handschrift, Jgfo. 141. nnter dem
Titel: der Römer historien; diefs ist
aber, so wie jene unter No. 383. -AI'
hrechts von Halberstadt TscbionaduUn»
loading ...