Adelung, Friedrich von  
Nachrichten von altdeutschen Gedichten, welche aus der heidelbergischen Bibliothek in die vatikanische gekommen sind: nebst einem Verzeichnisse derselben und Auszügen — Königsberg, 1796 [VD18 11358661]

Seite: 170
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1796/0168
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
f7'P

Welt ir mi hören wunder

So kund icli eu besunder

Die starcken newen marre

JLat ew nit wesen swere

Ob ich eu sage die warhait -

Das enhahent nicht vurlait

Von ainem edlen iunge her

Biethwam so hiefz er

Dem dient für aigen rennsche land

Vnd musten im warten aUesant

Schone mit gewalde

Jm dienten helde palde > -

Vil vnd mere

Durch die grossen ere

Der er pflag in seinem reich

Er lept so herleich

Das man jm sach das hosten

Von fründen vnd von gösten

Jn seinen plüenden tugenden ;,

Swaz man vns ie von lugenden

Je gesaget mere

Des was der erhere

Ein gyinme vnd ain adamant

Davon er weyten was erkaiit u. t- vT.
loading ...