Adelung, Friedrich von  
Nachrichten von altdeutschen Gedichten, welche aus der heidelbergischen Bibliothek in die vatikanische gekommen sind: nebst einem Verzeichnisse derselben und Auszügen — Königsberg, 1796 [VD18 11358661]

Seite: 180
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1796/0178
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Das ich uch sage das ist vrni "~
Es wuhs ein heiden XII jor
Zu schaden manigen manne
Do der zu sinen tagen kam
Der lant er vil an sich gewan.
Des reit er ie von dann©
Gein einen gebirge in eine» daS ...
Erwerben pris vud ere
Mit jme rittent ahtäig man
Der was minie noch mexe
Su worent alle feiine tegen
Vnd hettent Khtenharnesch a*
Vnd do hy states sich erwegen

Er reit gen dirol al zu hant
Er stiftete röp mort vnd braut
Jn der künigenne lande
Er het ir al ir feint heamaieM
Die mere was vor deü feern«? keinen
Viid öch vor hildebfande
Her hiltebrant mit zückten s^fcach
Hat in dm iunigäae lide»
Wir müssent dulden vugemach
Dar vnib in hertea striten
Vil s»eB«dljiehß an jdkrü stunJi .
loading ...