Adelung, Friedrich von  
Nachrichten von altdeutschen Gedichten, welche aus der heidelbergischen Bibliothek in die vatikanische gekommen sind: nebst einem Verzeichnisse derselben und Auszügen — Königsberg, 1796 [VD18 11358661]

Seite: 183
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1796/0181
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
im

ihn in den Kampf gegen das Ungethüm
mitzunehmen, ?

Bl. 5. Also he^.dietherich vnd her lültebrant
von bernne schiedent vnd den bürgern
die stat beuolhent

Es reit Vs Kerrie also man es seit

Buren sinas Kbes tegenheit

Her dietlierich von berne

Mit ime sin meister hijtebrani u. S.W.

Bi. 7. Also her hUtebrani den bernere his
heuten by dem burnett vnd er in de?j.f
walt vor do er das gesehrei hört

Also su komen in den walt

Su sohent manigen burnen kalt

Vs herten felsen tringen

Blumen lachen durch das gras u. s. w.

B!. Q. Also her hiltebrant zu der junpfröwen
kam jn dem watde und Sil vant ston an
e'ime boume schrigen

Als er die kuschen reinen vant
Do erbeissete er nider vff daz lant
Vnd frogete waz ir were u. s, w.
loading ...