Adelung, Friedrich von  
Nachrichten von altdeutschen Gedichten, welche aus der heidelbergischen Bibliothek in die vatikanische gekommen sind: nebst einem Verzeichnisse derselben und Auszügen — Königsberg, 1796 [VD18 11358661]

Seite: 213
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1796/0211
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
*l3

die waren ime al vnder tan
er was der aller heriste man
jder da zu rome ie entftnc die cwmejt

-------------vther yas ein —• — re

sine dine stvnden mit erin
vnd mit grozen zühten an sinem hoye
— -r- ne haben dje böche gelogen
daz — t- da an — — tel negr brach

Das übrige dieser Seite, die 24 Zeile«
hat, ist völlig verwischt, und nur hier
md da sind Spuren von Worten.

u:

Die zweyte Seite fängt folgender«
missen an-

oune koninge
Dazze ureven riehen herzogen
Vie ne waz sie neirgen in dune lande
Die mir so wol geualle daz ir sie lobit
alle.

--------o heter ein grauen

Der half ime z6 waren
mit listen grozer eren
so dienete er sime heren
loading ...