Adelung, Friedrich von  
Nachrichten von altdeutschen Gedichten, welche aus der heidelbergischen Bibliothek in die vatikanische gekommen sind: nebst einem Verzeichnisse derselben und Auszügen — Königsberg, 1796 [VD18 11358661]

Seite: 215
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1796/0213
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
*15

go daz golt von der siden
*W ist in midin also sinal
sie gezeme ejme herren wol u. s. w<

Da das Gedicht ohne Abschnitt oder
andre Unterbrechung fortgeht, so läfst
sich nicht gut ein Auszug davon geben,
Es enthält die Heldenthaten Rothers und
Dietkerichs, die da» Reich Constanäns von
rielen Biesen befreyten,

Das Ende fehlt. Auf dem letzten
Blatte, das sehr beschädigt ist, stehen

folgende feilen,;,

Do sprach der konin gote
Daz her dat gerne date
Ilother bi* der hant nam
Die vrowen also lossam
Vnde sagete ir sin gemochte
Do sprach die vrowe gote
Jz ist der beziste rat
Den berker getan hat
Nv uolge uns koninc edele
Jz ne kumit vns nicht vbele
Do sprach der — — —■* —?
loading ...