Adelung, Friedrich von  
Nachrichten von altdeutschen Gedichten, welche aus der heidelbergischen Bibliothek in die vatikanische gekommen sind: nebst einem Verzeichnisse derselben und Auszügen — Königsberg, 1796 [VD18 11358661]

Seite: 243
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1796/0241
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
—*—§=*------- *45

BL ii8* ^dventür wie die etiffl dienstman

erlöset werden *

Wolff dieterich begunde die bitten die
, ., mit Jm waren gangeti

ich miis mynen meystr klagen dez mag

• i ■ ' : ich nit gelafo.

Sie sj>racheiid lieber herttT land vch
durch got gehaben

Er hat nit myner hulde der nit -wichet
,...-,. ■;,,... -yon dem grabenu.s.w.

■. ;'

Bl. 120. Aventur do wolf dieterich mit sinen
hrüdern stritet vnd sie fahet

Die kriechen alle gliche riariierit eyhen

strit
Gegen, wolf dieterichen an derselben

" zit
Darnach vber ein woche also man bei-
. denthalp bat

Dq wart der strit versprochen zu kun«
«tenopel vor der »tat u* s. w.
loading ...