Adelung, Friedrich von  
Altdeutsche Gedichte in Rom: oder fortgesetzte Nachrichten von Heidelbergischen Handschriften in der Vatikanischen Bibliothek — Königsberg, 1799 [VD18 13935984]

Seite: XXVIII
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1799/0027
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
.NX V III

9. Laurin der Zwerg. ' Es war vor

langen zeiten Der recken also vil. Am
Ende heilst es: Sub anno dni 1472
.7ar. P. M. K. v. d. r. Laudetur sancta
trinitas deo dicamus gratias. Noch crist
gepurt 1472 Jar ist es geschriben worden
von mir Kasper von der roen purdich von
munerstat in franken. In Eestum paste
das ist in der österliche zait. Dieser
Ccisper von der Rocu hat die meisten
Stücke in dieser Sammlung geschrieben,
nur 5, 10 und 11 ausgenommen, welche
von einer altern Hand zu seyn scheinen.

10. Hildebrand und Dietrich. Ilye vor
ein alter heidenn sas, Der was geheissen
Terevas.

xi. Der Vater mit dem Sohn, oder der
alte und der junge Hildebrand. Ich solt
zu land aus reiten Sprach meister hilde-
prant. Am Ende: 29 lied hat das ge-
t-icht der vater mit dem sun.

* No. i«4- Eine Abschrift des vori-
gen, doch nicht aller Stücke, sondern
nur No. 3, 4, 6, 7, 9, xo.

* No. X05. Neun Abschriften ver-
schiedener Gedichte.
loading ...