Adelung, Friedrich von  
Altdeutsche Gedichte in Rom: oder fortgesetzte Nachrichten von Heidelbergischen Handschriften in der Vatikanischen Bibliothek — Königsberg, 1799 [VD18 13935984]

Seite: 10
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1799/0042
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
10

Vff helme lieht der zimir vil verlärande
Vnd sprizzen gen den lüften flugen
Von menger trost von sinen Landen
u. s. w.

Auf dem 55sten Blatte wird die Ge-
burt Parcijalls beschrieben :

Nv genas dm gehuire
Dez ahten tagez ainez kindes
Sagt vns diu aventure
iNv ward dez landez fröd vnd dez go-
sindez

Halten gvoz do man in sagte märe

Daz diu herzelauden fruht

Daz reine süzze kint ain degen wäre.

Die fiirsten alle gelich

Der chainer dannen wolde

E wo kungen riche

Nach den wochen sehsen alz sie solde

Ir klaines kint zer cristenhait beraitet

Daz man ez töffen solde

Ir ieglicher dez vil gerne baitet

Daz kint wart in der töffe

Partzifal genennet
loading ...