Adelung, Friedrich von  
Altdeutsche Gedichte in Rom: oder fortgesetzte Nachrichten von Heidelbergischen Handschriften in der Vatikanischen Bibliothek — Königsberg, 1799 [VD18 13935984]

Seite: 15
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1799/0047
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Sieht wie doch in all die werlt besunder
Sint alle dinc von siner craft geschehenda
Mit geschepfe nach sanfter
So ist er alle dinc in ear durchsehende,,

In diesem Tone wird die Einleitung
noch bis zur loten Strophe fortgesetzt,
wo der Verfasser die Geschichte anfan-
gen will:

Hie wil ich niht mer sovmea
Derselben sache kvnde
Gar alle die strazze rovmen
Ir irregang des het ich vil leiht svnde
Ich wil die krvmb an allen orten slih-
ten

Wan svmlich die sprechent ich künne
Mich selb niht wohl dar uz verrihten.

Wie partzifals anheben
Sei des habt nv merke
Mit tugenden lere geben
Dar zu geb vns der hohste mit sinei
Sterke

Daz wir gevolgcn alle^ guten lere
loading ...