Adelung, Friedrich von  
Altdeutsche Gedichte in Rom: oder fortgesetzte Nachrichten von Heidelbergischen Handschriften in der Vatikanischen Bibliothek — Königsberg, 1799 [VD18 13935984]

Seite: 34
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1799/0066
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
54

i der zehnten Strophe heifst ( i .

So biesz ich niemer tVolferam
Kunde ich dine wilden wort nit machen
zam

Was hilffe mich dann Sant Brandau der
wise

Der in der finsternisse kam
Ynd er das Buch von eynes ochsen Zun-
gen nam

Denselben ochsen zu eynem esz ich
brise

Das ander esz ist ein lewe vil eben du

das mercke
Das drit eyn are ist mir kunt
Das vierd eyn mensche ich rür an diner

sewes grünt
Ynd schadt doch gotte nicht an siner

stercke.

Die 2Öste Strophe:

Artus hat kempfen usz gesant
Sit er von dirre weit schiet In cristen
lant
loading ...