Adelung, Friedrich von  
Altdeutsche Gedichte in Rom: oder fortgesetzte Nachrichten von Heidelbergischen Handschriften in der Vatikanischen Bibliothek — Königsberg, 1799 [VD18 13935984]

Seite: 52
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1799/0084
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
52

Einen knoden an einein ricke

Von seitseinein stricke

Als dez ein wissage bete erdaht

Der in mit kunst dar het braht

Den knoten er ofte besach

Da bi ein schrift im veriach

Wez bant den knoten loste

Daz der werde der hobste

Vnd voget aller lande

Nu trabte er maniger bände

Waz ihm dazv tocbte

Daz er den knoten losen mohte

Der stric im wol bebagte

Sinen fursten er sagte

Er sprach ratet mir dazv

Wi ich den strich vf getv

Den er ofte ummkerte

Sorge sich an im merte

Aber sprach Alexander

Ist niht eins als daz ander

Wirt er von minem swert entrant

Als ob ich in loste mit der bant

Da mit daz swert er cukete

Mit vollem slage er druckete
loading ...