Adelung, Friedrich von  
Altdeutsche Gedichte in Rom: oder fortgesetzte Nachrichten von Heidelbergischen Handschriften in der Vatikanischen Bibliothek — Königsberg, 1799 [VD18 13935984]

Seite: 81
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1799/0113
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Vnd wie tvr er sit 22) ir minn kovft
Des alizans 23J) wart blvtes var
Her wolfram ez hat bescheiden gar 2/*)
Wie liefs dvrch lieh hie dolte not 25)
Waz klarer z6) ougen werden -7) rot
In iamer hie 2K) dvrch liebes leide
Ein herze leit si iagte beide 29)
Cristen 3°) vnd ouch die heiden
Der beider liebe minn weiden
Bant hie sorgen richez pfat
Die minn saget hie dvr minn mat
Des $l) minn dvch 52) fremde nie minn
getat u. s. w.

Diese Handschrift ist übrigens maa-
gelhaft; hie und da sind Verse ausgelas-
sen, die von neuerer Hand hinzugefügt
sind. Von Bl. 177. an werden die Lük-
ken beträchtlicher, und es ist oft für 4,

22) he sint. 23) da alaszanz. 24) daz hat her
wolferam uns gar

Bedudit an dissen striten zwein
Wu liebis lieh an liebe schein

25) wu liep durch liep dulte not. 26) daren.
22) jammers. 28", -worden hie. 29) iamer leerte» si
l»eide. 30) cristenen. 51) der, 52; dorch.

F
loading ...