Adelung, Friedrich von  
Altdeutsche Gedichte in Rom: oder fortgesetzte Nachrichten von Heidelbergischen Handschriften in der Vatikanischen Bibliothek — Königsberg, 1799 [VD18 13935984]

Seite: 86
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1799/0118
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
;3'

Vnd was ein aüiere
Der tichte das raere.

Hier wird also Hartmann von Aue als
Verfasser des altern Originals dieser
neuen Abschrift des Gedichts von K'öhis:
Artus genannt, ein Umstand, der bisher
ganz unbekannt war

Die Einleitung fährt fort:

So hette der kuni<j artus
Zu karidoll in seinem hus
Zu einen pfmgsten geleit
Nach rittere gewonheit
Ein also schöne hochzeit
Das er vor des noch seit
Keyn schönere nye gewann
üeiswar da was ein swacher man
In harte bösem werde
Wan sich gesammet vff der erde
Bei niemants zeiten anderswo
So manig gut ritter als do
Auch was Ime zu hofe gegeben
In aller, weise ein wuntsch leben
loading ...