Adelung, Friedrich von  
Altdeutsche Gedichte in Rom: oder fortgesetzte Nachrichten von Heidelbergischen Handschriften in der Vatikanischen Bibliothek — Königsberg, 1799 [VD18 13935984]

Seite: 96
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1799/0128
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
96

Nv enwil ichi laszen nit '
Ich. wil es besteen dorch ir mynne
Igliches swüge vnd höre ich begynne
Dies weits dies it iioyt ere endede
Von o°iem dem olthede
Wil ich dichten in tutscher zale
Got lasz mich es Volbringen wol.

Wir haben gebort in frantzoisz
Von ogiern dem denoysz
Wie Ine karle der hohe baron
Zu monfatoen wolt hangen tun u. s. w.

Am Ende des Gedichtes, Bl. 404.
heifst es:

So lang lebte ogier mit eren

Das yme sine augbraunen dar

Gar nohe bisz vf sin kinne wo! naer

Nidderwert hingent beyde

Osler half stercken die cristenheid

Bis in sein lestes end

Das yme gott sinen engel sendt

Zu siner seien da er verschied

Gott bitten ich der sich crutzigen liet

Das er vns zu vnser bat
loading ...