Adelung, Friedrich von  
Altdeutsche Gedichte in Rom: oder fortgesetzte Nachrichten von Heidelbergischen Handschriften in der Vatikanischen Bibliothek — Königsberg, 1799 [VD18 13935984]

Seite: 105
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1799/0137
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
ter vnd dem schiff do caro der tufel die
behaltenen seien vber füret vnd wie
Eneas ouch vber für.

Wie Sybille caro den tüfel einen zwig
zougete vnd er sy vnd Eneas vber fürte
in dem swartzen gruwelichen schiff.

Charon weigert sich anfangs den Ae-
neas überzufahren

Do sprach Sybille

Caro swig stille

Ynd la din vbele rede stan

Er musz wol an das schiff gan

Es ist der here Eneas

Ich sage dir wer sin vater was

Der alte troyere Anchises u. s. w.

Wie Sybille vnd der here Eneas durch

die vinsternisz gingen vnd eneas sin

swert embor trug daz er von dem glaste

gesehen möchte,
o

Wie frowe Sybille vnd der herre
Eneas in den Vinsternisse sehent da bin-
delin die ir mutter mit in gestorben waz
vnd die durch rittschaft erslagen worent.
loading ...