Adelung, Friedrich von  
Altdeutsche Gedichte in Rom: oder fortgesetzte Nachrichten von Heidelbergischen Handschriften in der Vatikanischen Bibliothek — Königsberg, 1799 [VD18 13935984]

Seite: 106
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1799/0138
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
10Ö

25. hie empfing anchiscs sineri svn
Ettteai».

26. hie wart turnns die hotschaft ge-
sext daz der jkiinjg lattinus Ericas dem
herren woltc sin tochter geben.

27. hie erschosz ascanins der iunge
troyan den zamen hirtz.

23. hie schlug ascanius vnd zirus
einander vor der vestcn vmh den hirtz.

29. hie wart die vesten albane ver-
hrant von ascanius.

30. hie ging turnus mit sinen fürsten
vnd herren zu rote wie er vber den ber-
ren Eneasz wolte.

31. Wie turnus Eneasz dem herren
wolte sin veste an gewynnen vnd wie
s,y mit einander stritten und von der
bärge her abe schusscnt.

32. hie machte volham ein stehelin
netz vmb Venus vnd airims bette do sy
ane logent vnd zeugete sy den gottern.

Das 45. Kapitel Bl. 243. hie kempfet.
Eneasz vnd turnus vnd sehent die lutte
loading ...