Adelung, Friedrich von  
Altdeutsche Gedichte in Rom: oder fortgesetzte Nachrichten von Heidelbergischen Handschriften in der Vatikanischen Bibliothek — Königsberg, 1799 [VD18 13935984]

Seite: 139
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1799/0171
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Allein in baider lieb sey vngeleich
Was icH nicht wohl gedichtet bau
Tbut das ein weyszer man bin dan
Dcsz man yra sol sagen danck.
Wänn es sprach her freydanch.
Aull erden ist nicbt so gar volkorhen
Das es dem wandel sey benomen
Amen Amen Deo Gratias.

Nun folgt noch eine merc vcn eynen
heyer, die in dem Buche vergessen ist,
und .hier nachgeholt wird:

Ditz ist von eyerft beyer ein mere
Das sev nyemant zu leszen swere
Wann es suesz an ym selber ist
Ich clag das seyn vergessen ist
Dauornen an disem puech
Dauon man es hie such
Manig lewtt sebeinn gern
Das die heiligen sie schier gewern
m s. w.

DerSchhiTs ist Bl. roß.

Hie bat der renner ein ende

Got wol vns geben ein seligs ende.
loading ...