Adelung, Friedrich von  
Altdeutsche Gedichte in Rom: oder fortgesetzte Nachrichten von Heidelbergischen Handschriften in der Vatikanischen Bibliothek — Königsberg, 1799 [VD18 13935984]

Seite: 145
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1799/0177
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
und auf dem zweiten Blatte:
Das an dem büchelin nu stc
Von dem ich han gesaget e
Daz wil ich langer niht vtragen
Ich wil es künden vnd sagen
Es ist von schachzabel spil u. s. \y.

und dann :

Der dis buchelin hat gediht
In latine als ich es vant
Der was Jacobus genant
Von Thessolis ein bredigere
In welcheme huse er were
Daz vant ich an dem buche nicht
u. s. w.

Auf dem siebenten Blatte:
wie dr meistr hies der dis spil erdahte. -
Von Orient der hies xerses
In kaldeschen Zungen der vant es
Och hatte er nach einen namen
In kriesch zunge dez er sich schämen
Niht dorfte wan er was sicherlich
Ime gemesse vnd lobelich
Do von er me wol gezam
Philometor waz drselbe nam u. s. w.
K
loading ...