Adelung, Friedrich von  
Altdeutsche Gedichte in Rom: oder fortgesetzte Nachrichten von Heidelbergischen Handschriften in der Vatikanischen Bibliothek — Königsberg, 1799 [VD18 13935984]

Seite: 166
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1799/0198
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
x66

Phisonomia kunstenriche

Gutlicht redt wider mich

Wir bvden dich herre bescheiden

Das du in gottes geleiden

Dust machen myne lobelich kunst

So hastu mynneclichen gunst

Von mir vnd myner gespilen vil

Der igliche dich des bidden wil

Das du in erkennen gebest

Vnd du in vnser früntschaft lebest

Alleine din cleit sy donne

Got wil dir geben solich wonne

Die mannich gelerter mane

Nummer mer gewynnen kan.

Ich spräche der mere bin ich fro
Got welle das ich dichte so
Wo man myne gedichte höre lesen
Das der in dugenden mus wes^n
Vnd auch leret uszen sehen
Dem sol man müdes iehen
Vnd verswendig duden
Din mute si in den luden
Was meistei name höret ein deil
Die vns durch gros der lüde heil
loading ...