Adelung, Friedrich von  
Altdeutsche Gedichte in Rom: oder fortgesetzte Nachrichten von Heidelbergischen Handschriften in der Vatikanischen Bibliothek — Königsberg, 1799 [VD18 13935984]

Seite: 179
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1799/0211
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
— Bis das an den stul gesass

Der habest vrbanus

Der dritte den man nante alsus

Vnd alle römische herschaft

Vntz an die wil daz mit craft

Der eher haiser jridrich

Vnd sin sun der kung hainrich

Der och sit kaiser wart genant

Von sicile zwang daz lant

Römscbe richter waren,

In disen selben iaren

Tichte er des Luches vrhab

Der habest orthabunge gab

Dem buche vnd dem gediente do u. s. w.

Das Gedicht sollte also die Geschichte
Ton Erschaffung der Welt bis auf Pabst
Urban III. der im Jahre 1187 starb und
bis auf Kaiser Friedrich I. und die Erobe-
rung Siciliens durch Heinrich VI., dir;
um dieselbe Zeit erfolgte, in sich begrei-
fen; diese Handschrift enthält aber nur
die biblische Geschichte bis auf den Pro-
pheten Ezechiel; so wie fast alle Ab-
schriften in Ansehung des Zeitraums, den

M i
loading ...