Adelung, Friedrich von  
Altdeutsche Gedichte in Rom: oder fortgesetzte Nachrichten von Heidelbergischen Handschriften in der Vatikanischen Bibliothek — Königsberg, 1799 [VD18 13935984]

Seite: 188
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1799/0220
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
EL 17. Von dem drytten alter der
werlt vnd als dy syntilust ist gewesen
das ist trewhundert Jar vnd viertzykk
Jar auf dauitz gepiird.

Die biblische Geschichte wird von
dem Buche Hiob an mit profanen Erzäh-
lungen vermischt. Den Anfang macht
die Belagerung von Troja.

Darnach ain man stiffen beean
Es was ein grossen stat
Als jn sein synn pat
Er was gehaissen troyus
Die phaffen nennet In alsus
Da von jr nam hies
Troya den namen er der statt lies
u. s. w. *)

Bl. 113. folgt die Geschichte Nebu-
cadnezars, der Susanna, Bl. 145. des Cy-
rus, Bl. 250. des Alexanders, seine Was-

*) Die Geschichte des Achilles in. Sciros macht
eine äufserst komische Episode; er betrügt dort
die Deidamia durch religiöse Gaukelcycn , die
äufsert naiv erzählt sind.
loading ...