Adelung, Friedrich von  
Altdeutsche Gedichte in Rom: oder fortgesetzte Nachrichten von Heidelbergischen Handschriften in der Vatikanischen Bibliothek — Königsberg, 1799 [VD18 13935984]

Seite: 206
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1799/0238
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Wart gemachet vnder in

Ir zweiger vientschaft waz da hin

Want der keiser hochgeborn

Vnd sin grimelicher zorn

Was deme ritter niht geveich

Ein gelt gap er im vnde leich

Daz galt des jaris druhundert march

Sin manheit vreuelvnde starch

Brahte in in hohen richtum

Vnd in ganzer wirde rvm

Daz man sin noch gedenket wol

Dar vmbe ein egelich ritter sol

Wresen sins gemudes quech

Werfe alles zaheit in wech

Vnde vbe sines libes kraft

Wände manheit vnd ritterschaft

Die zwei di prisen sere

Sie brengent lop vnde ere

Noch eime iegelichen man

Der sie wol gehalten kan

Vnd in beiden mach geleben

Hie sol daz mere ein ende geben

Sunder alle missetat

Von untzburch ich conrat

Kan da von niht me veriehen
loading ...