Adelung, Friedrich von  
Altdeutsche Gedichte in Rom: oder fortgesetzte Nachrichten von Heidelbergischen Handschriften in der Vatikanischen Bibliothek — Königsberg, 1799 [VD18 13935984]

Seite: 232
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1799/0264
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
23t

Es sey frü oder spat
So land auch niemer rewen u. s. w.
Das Ende:

Nv merckent mein rat gar ehe»
IVlein will ist gen euch gut
Got musz euch seiden geben
Vnd darzu guten mvt.

2jr. Ein geistliches Lied von 59 Strophei
O sach aller sach du bist an end
Dein wesen das was ie
Kum hailiger gaist behend
Hilff mir auff erden hie u. s. w..

Die letzte Strophe:
I'ittent für mich tichter
Gott den werden herren
Das er mir helff auss aller swer
Darvinb das euch kumber müsse verren.

Äß- Eine Erzählung von 134 Strophen.
Ich gieng ains morgens auss durch
auentwr
Spacieren in ain walt
loading ...