Adelung, Friedrich von  
Altdeutsche Gedichte in Rom: oder fortgesetzte Nachrichten von Heidelbergischen Handschriften in der Vatikanischen Bibliothek — Königsberg, 1799 [VD18 13935984]

Seite: 240
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1799/0272
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
24°

Cod. 4.

Fünf Gedichte.

"fliese Gedichte befinden sich von Bl.
198 bis 231. an der Handschrift von
W ilhelm von Orleans No 4- und werden
in dem Catalog dem Verfasser des Wil-
helm , Rudolph von Montfort beygelegt.
Sie sind von eben dem Conrad dem
Schreiber, wie jenes Gedicht, geschrie-
ben.

1.

Diser Spruch ist der portt genant
Den schonen leutten ivol erkannt
Es war ein ritter lobleich
Mit grosser hübschaitt tugentreych
Der was Conrat genant
loading ...