Adelung, Friedrich von  
Altdeutsche Gedichte in Rom: oder fortgesetzte Nachrichten von Heidelbergischen Handschriften in der Vatikanischen Bibliothek — Königsberg, 1799 [VD18 13935984]

Seite: 281
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1799/0313
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
m >> ■ ■ - 4

Bl. 67.

Diesz ist der Spiegel.
Ach mynn wonniclichu frucht
Du volles fasz du eclelu guucht
Minne din fries leben
Das tut mich in freuden sweben
Minne din wintzel ist lustig
Vf dinen trost so han ich sig u. s. w.

Das Ende Bl. 73.
Frauw schon min leben
Han ich in vwer haut geben
Frauw gut an alles triegel
Diesz rede heiszet der sviegel.

5-

Bl. 74.

Dis ist ein spruch von der mynnen in
dem garten.
Zwar mynne din orden mich krenc-
ket

Welich man sich darnach lencket
Daz er getruwer liebe pfligt
Ynd so gut besunder wigt u. s. w.
loading ...