Adelung, Friedrich von  
Altdeutsche Gedichte in Rom: oder fortgesetzte Nachrichten von Heidelbergischen Handschriften in der Vatikanischen Bibliothek — Königsberg, 1799 [VD18 13935984]

Seite: 286
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Adelung1799/0318
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
2GÖ

Das Gedicht schliefst folaendermafsen:

leb waiz wol dass funden

Alles wirt hintz dem lesten

3YIit mymi sicli vnderwunden

Mein hertz liat hie und dort der pesten

Seind man es alles liintz dem lesten

vindet
Wo tuet er sein synne
Der sich nicht hoher myn vnderwindet.
loading ...