Adreß=Kalender der Stadt Heidelberg für 1852 — Heidelberg, 1852

Seite: 99
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1852/0101
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
99

Städtische Geiftlichkeit.

Großhnzogl. evang.-protcstantischeS Stadt-Decanat.

Stadt-Dccan: Herr Phi'lipp Sabel.

Pfarrei bei heil. Geist.

Pfarrrr r Herr 3»li«S Holzmann.

», „ Professor vr. W. Dittenbcrger.

Pfarrci bei Sct. Peter und Providcnz.

Stadtdecau: Hcrr Philipp Sal cl.

Stadtpfarrer: Hcrr tarl Zittcl.

Etadtvikar: Herr Pfarrer Fn'edrich Mühlhauscr.

Großh. katholifcheS Stadtderanat.

Stadtdecan: Hcrr Fricdrich Anton Hauck.

Bikare: Herr Fran) Göbel.

„ „ Joseph Rück.

Deutschkatholischer Pfarrcr: Herr Vr. Brugger.

Großh. iSraelitifcheS Nabbinat.

Rabbincr: Herr Salomo« Fürst.

Gr»ßher;ogl. ev. Pfl-ge Schönau.

HLrschstraße I.ii. l). Xro. 3i6.

Borstand: Gciftlichcr Vcrwattcr Herr Kircher.

Erstcr Gehülfe: Herr Cameralassistent Schcnk.

Awcitcr Gchülse: Herr Schmidt.

Baumcistcr: Hcrr Philipp^Neichard.

Groscherzvgl. kathol. Schaffnerei.

Hauptstraße t.N. 34.

Vorstand: Hcrr Schaffncr Atbcrt MoriH Schultz.

Erstcr Gehütfe: Hcrr Karl liilian.

Zwcitcr Gehülfe: Hcrr Angust Schlcicher.

Diencr und Mitterer: Mathiaö Reisch.

Grvflh. katl-ol. Hanptschnlfond-Berwaltung.

Hanptstraße k.il. 34.

Borstand: Hcrr Dcrwaltcr Gcorg Wagncr.

Erster Gehülfe: Herr Iakob Löclde.

Zweiter Gehülse: Hnr V'ar ron Stipplm.

Diener und Mittercr: Mathias Neisch
loading ...