Adreß=Kalender der Stadt Heidelberg für 1852 — Heidelberg, 1852

Seite: 112
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1852/0114
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
112

Reife-Gelegenheiten.

Nach.

Lberdack. Kutschkr Hartmann läßt DinstagS und SamS»
tags, Morgcn» 0 Uhr, eine C-aise vom GastßauS
jum silbernen Hirsch nach Eberbach abgepcn.

Heildronn, über Neckargemünd und Sinöhcim, läßt die
Heidelbkrgcr Kuifchkrgksrllschaft täglich 3 mal einen
Omnibuö nach Heilbronn zum Anschluß an die
dortige Eiscnbahn nach Stuttgartrc., vom GastbauS
zum Ritter abgrhen.

blsnnlieim. Duiscbkr Schück läßt täglich, mit AuSnahme
des erstcn Ostrr-, Pfingst- und Weihnachtöfkiertages,
eine E)aise um balb 8 Uhr Morgen- von seinrr
Behausung nach Mannheim abgehen.

Rosbscli. Kutschrr korenj Hemberger, DienstagS und
Samstagö, Einlchr im goldnen Falken.

blosbscl» uud 4Vür/.duiss. Kutschcr Nohe mit OmnibnS,
Moiüago unb Donnrrstagö, Einkehr bei Gastwirth
Hormuth j»m Ritter.

biockargcmüml. Kutschrr Gerich fährt 4 mal täglich vom
GasthauS zum Rittcr auS, nach Neckargemünd.

Lbemlnliin. Kutscher Rößler täglich 4 mal, Absahrt vom
Gasthauö zum goltcnen Herz (Allmang).

Fahr- «nd Firßboten.

-kglsstorlisuscn, Dötin Dch, iedcn Samstag, Einkthr tei
Kaufmar.n Gröstcr.

Ldemlnl'in, ist Gelkgcnheit für Aufträge bei Kaufmann
Brecht Wittwr.

Xllendacd, Do«e Herbig, wöclentlich dreimal, Einkehr bei
Kausmann

Xngcllocd, Döiin .r. DinstagS und SamstagS, Ein-
kehr bri Eeiidi'or' ^oö.

-ksdiicd, ist Gkltgciihe:! >i.r Aufträgr bei Kaufmann
Brccht Wlw.

^ssumslsät, Bötin Rupp, scdc Woche, Einkehr bei Kauf«
mann Srpfricbt.

vsiertdsl, Schmclzcr mit Fuhrwcrk, besorgt auch Auf-
«räge für kcinien und Nustloch, wöchrntlich Einmal.
Einkehr bri Hofhrinz z. S»ad« Diiffeldorf.
loading ...