Einwohner=Verzeichniß der Stadt Heidelberg nebst Angabe ihrer Wohnungen und Gewerbe in alphabetischer Ordnung für 1858 und 1859. — Heidelberg, 1858

Seite: 130
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1858/0132
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
Troschktiitliris voi» 20. Iniii 18!>7.

I. Vom Bahnhof in die Stadt, zmn Dampfboot, zn den Hanfern
an der Mannheimer Straße, zur Gaöfadrit, Bergheimer Mühle, FricS'-
fchen Fadrik. ober umgekchrt von da nach dcm Bahnhof, sowie für
Fadrten in der Stabt, welche nicht '/, Stunbe dauern, zahlen l und
2 Personen je l2 kr., 3 unb 4 Personen je 9 kr.

II. Don ber Stabt anS über bie Vrücke biS zu Heckler's oder
HauS 21 kr., bi« Hevbweiler'S oder Welker'S HauS over zur

Vergheimcr Muhle 36 kr., mögen eS l obcr 4 Personen fein;
vom Babnhof nach den Häusern über die Brücke zahlt man außer-
dem nocb bie Tare gemäß l. und bei beiderlei Fabrten aucd Brückengelb.

III. Für leichteS Handgepack wird nichtS gezahlt. Schwc-
rcS Gepack, z. B. kifte, Koffer. vergütet man mit 6 kr. daS Stück. Kin-
der unter lO Zahren, wenn sie mit Erwachsenen fahren, werben nnent-
gelblich ntttftenolnmcn.

IV. Aut Bälle, in'S Theater, in Concerte zahlt man ohne
Nücksicht aus die Zahl ber Personen 30 kr. Ebeusoviel für daS Abholcn.

V. Für Fahrten an solgende Orte, Rückfahrt und gewöhnlichen
Aufcnthalt eingerechnet. zahlt man ebenfalls alS fefte Tare:

1. Schloß.2 ft.

2. Wolfsbrunnen uno zurück auf der Lanbstraße . . 2 ft.

3. Wolssbrunntn unb Schloß .3 ft.

4. Schloß unb Molkenkur . ..3'/ ft.

5. Schloß, WolfSbrunnen und Gumpcnthal . . . . 4 ft.

6. Schlofi, Molkenkur und WolfSbrunnen .... 4'/, ft.

7. Schlofi, Molkcnkur unb Riesenstein . . . . 4 ft.

8. Schlofi, Molkenkur, Königstuhl und WolfSbrunnen für 2

Personen ... .8'/, ft.

v. Ebenbahin für mehr alS 2 Personen . . . . ll st.

10. Schlofi, Molkenkur unb Spepererhof . . . . 6 ft.

11. Königstuhl mit 2 Pcrsouen .5,'/, st.

12. Ebenbahin mit mehr alS 2 Pcrsoncn.8 st.

13. Terraffe übcr dem Nie enstein.2'? ft.

14. Speyererhof und zurück.3'/, st.

lä. Philosophcnweg bis zur Hirschgaffe und zurück . . . 3 ft.

16. Hchwcpingen für ben ganzen Tag .... 5'/, fl.

Cbenbahin flir dcn halben Tag . . . . . . 4 fl.

und wenn bie Droschke nach der Ankunft sogleich zurückgehen

darf.3 ft.

17. Neckargemünd sür den ganzen Tag . . . . 5 ft.

Edenbahin fur den balben Tag . . . . . . 3 fl.

und wenn die Oroschke nach ber Anknnft logleich Zllrück ge-

sendet wird.2 ft.

18. Neckarsteinach u. zurück übcr Wolsobrunnen obcr Schlofi L'/, st.

Neckarsteinach für den ganzen Tag.6 ft.

Öbendahin sür den halbcn Tag .4 ft.

und wenn die Oroschle sogleich leer znrück gesenbet wirb . 3'/, fi.

Die Kosten der ttederfahrt uber ben Neckar sind aufierbem

zu zadlen.

VI. Alle übrigen Droschkenfahrten werben nach ber Länge der
Zeit bezahlt, die sie biS zur Nuckkunit beS Fuhrwerks auf die Siallon
hinwegnehlnen, leere Rücksahrt ober Ausenthalt uuterwegS auSgcnolnmen,
für welchc nur dieHälftt beS PreiseS vergütkt wirb, ter fur eiue Per-
soucusahu vou gleicher Dauer bestimmt ist. Bei biesen sog. Slunben-
sahrten zahlcn sür
loading ...