Einwohner=Verzeichniß der Stadt Heidelberg nebst Angabe ihrer Wohnungen und Gewerbe in alphabetischer Ordnung für 1858 und 1859. — Heidelberg, 1858

Seite: 141
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1858/0143
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
Fuhrlohn per Fuhr vom zweiten

3n die Bauamtögaffe

,6kr.

„ „ Schiffgaffe


„ „ Marstallftraße

18

„ „ ar.u kl.Mandelgaffe

20 „

„ „ Buffemergaffe

2V

„ „ Dreikönigftraße

2V ,.

„ „ Pfaffengaffe

20 .,

„ „ Haspclgaffe

2> ,.

„ „ Steingaffe

21 .,

„ „ Fischergaffe

21 ..

„ „ SemmelSgaffe

ri..

Auf den Heumarkt

20 „

Auf die untere Straße

2V .,

3n die Leyergaffe

A..

„ „ 3akobögaffe

24

An daö Karlöthor

2b ,.

Auf den Friesenderg

24 ,.

3» die Plankcngaffe

24 ..

„ „ Ktffelqasse

24 ,.

.. Karlöftraße

22 ,.

Auf deu ^ornmarkt

22 ,.

Auf dcn Burgweg

22 ,.

Jn die Kleinkinderschule

24 ..

Auf dem Burgweg in d. Ne

»

bengäßchen

23 ..

Weiter hinauf

24 .,

3« die Zrvingergaffe

24 „

Jn dcn untern ^aulcnpelz

22 ,.

2n den obern Faulenpelz

24 „

Auf den Marktplay

2V „

In die Obcrbadgaffe

22 .,

„ „ Mittclbadgaffe

22 „

„ „ Apothckergaffe

2>

,,

„ „ Ärämcrgaffe

22 .,

„ „ Kcttcngaffe

22 ..

„ „ Floringaffe

22 ..

„ „ Hengaffc

20 .,

„ „ Zngrimftraße

20 „

„ „ Apothckergasse

2V,.

„ „ Grabengaffe

18 ..

Auf den Ludwigöplatz

'k

,, „

,, ,,

,» ,,

,, ,,

,, ,,

,, ,,

Zu jcdem hincinzufahrendtn
(Pgl. Lauerordnung vom 14.

Hol; lancr, genannt Zimmerplah.

Bis an dic St. Peterökirche 20kr.
3n die Domanenvcrwaltung 22 „
An die Klingcnthorftraße 2l „
Bi»< zu Bierdrauer Diemer 24
Diö auf dcn Schloßbcrg zum
ersten Brunnen 40 „

Biö zu Hcrrn Falkner L8 „
Piö ins Schloß 1 fi.

Bis zu Herrn ve. Puchelt 24 kr.
Jn das Krankenspital 24 „
Bis ins Scheibelöhof 24 „

3n die Sandgaffe 18 „

3n dic Krahnengaffe 18 „

Jn die Friedrichftraße 18 „

Marzgaffe 18 „

Karpfengaffe 16 „

Ziegelgaffe 18 „

Brunnengaffe 18 „

Neugaffe 20 „

Fahrtgaffe 20 „

Än daö Mannheimer Thor 21 „
Auf die neue Anlage 24 „

Jn dcn Buhnhef 26 „

Ueber die Brücke 26 „

(nebft Brückcngeld 4 kr.)

Bom Zimmerplap auf die wstt.

Hauptftr. bis Ludwigsplav 16 „
Wcitcr bis z. Drcikönigftraße 18 „
Wcitcr die öHauptstr. biö an
den Kornmarkt 20 „

Pom Kornmarkt biö an die
Plankcngaffc 22 „

Auf dcn Fricfenberg 24 „

Auf die wHauptftr.vom Zim-
mcrplay biö Brunncngaffe 19 „
3n die Plöckftr. biö Marzgaffe 20 „
Pon dcr Marzgaffe biö an d.

St. 2lnnakirchhof 21 „

Bon d.Brunnengaffe anf die
wHauptftraße biö an daö
Mannhcimcr Thor 21 „

Hofthor 2 kr. Fuhrlohn mehr.
October 1824.)

Tcr Holzmachcrlohu

ist dahin fcftgesetzt, daß sür einmaliqcö Schneiden eincö Äarrenö oder
Mäßcö Holz 16 kr. und für jcdcn wcucrcn Schnitt ebensoviel. sür daö
Spaltcn eineö jedcn Schnitteö abcr wcitere 4 kr. gezahlt werden müffen.
Ucberfordernngen wcrten mit Gesängniß beftrast.

Hnndt-Polizkivrrordiinilg.

1. Alle größercn Hunde, also ancb Iagdhnnde. dürfen nicbt frci aus
dcr Straßc umherlaufen, namentlich nicht zur ^achtzcit, müffcn vielmchr
mit Manlkorb vcrschen und von den Eigcntbnmeiii over dercn crwachfc'
loading ...