Adreßbuch der Stadt Heidelberg für das Jahr 1878 — Heidelberg, 1878

Seite: 220
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1878/0228
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
'Vv KMGährM iirrf BäKe, in's Theater un'd zu Coneerien zahlt man,
ohne Rücksicht auf die Zahl der Personen:

im Stsdtbezirke . .. . . . 1 Mk. iPfg.

vM und zu den jenfeitS der Brücke. gelegenm Hüusern 1 M. 40 Pfg.
Ebenfoviel kostel dM MhÄrÜ. Wach Mtternscht erhöhen fich die Taxen
um js40 Pfg. -

Für die rinfachr Fahrt zu dsm Friedhlofe zahlen 1 oder 2
Personen eine Taxe von 1 Mk., 3 oder 4 Perfouen.eine folche
von 1 Mk. 50 Pfg.; für die Hin- und Rückfahrt findet Vergütung
yach der Zeit Wff..MI,) Katt.,

' VI. Für folgende Fahrten zahlt man, gleichvicl
ob eine oder mehrere Personen bis zu 4 fahren, als
festeTaxe: "

Einj
Fahr
oder!

'ache
t hiq
zurück

A,

HiU-und

Rückfahrt

n.

1. Schloßthor und Schloß . . .. .. . ' .

2. Kreuzungsstelle der. SchlößskküKe und

3



3

/50

des alten Schloßbergwegs . .

3. Albert's Hotel (bezüglich des Gepäcks findet IV.

''2


2

50

Anwendung) . .

3

30

4



4. Molkenkur über Schloß oder Kliugentcich . .

5



6



5. Molkenkur über Kanzel (Riesenstein) . . -

5 ,

50

7



.6. Schloß, Molkenkur, Neuhof (Speyererhyf) .

7



9



7. KSnigsstuhl . . . . . . .

9


12



T/Hausacker (Metz'fchr Kunstsammluug)

,s. ALsch». I.)

2



9. Wvl

sbrunnen über Hausacker . . . .

3

- -

3

50

10. Wols

Sbrunnen, Schlotz . ' .' . ' : - ^ u

4

70

5

50

11. Wols

sbrunnen, SHlvß, Molkenlur .

6

50

8



12. Wol

sbrunnen, Schloß, Molkenkur, Königsstuhl

13



16

50

13. Neuhof iSpeyererhof) . . . . .

5 ^

---

6



14. Neuhof, Königstuhl . . . " . .

13



16



15. Neuhof, Kohlhof . . . . . .

13

50

17



16. Klingenteich, Molkenkur, Blockhaus, Kohlhof

12



15



17. Neuhof, Kohlhof, Kömgstuhl .

14

50

18



18. Terrasse über den Riejenstein (Kanzel) . .

3

50

4

50

19. Philosophenweg, Hirschgasse . . .

20. Philosophenweg, Engelswiese, Haarlaß




5

25

-—



8



21. Stift Neuburg . . . . , .

2

40

3



22. SchKerbach . . . . . i

Z

40

Ä



23. Ziegelhaüfin . . . . . . .

2

60

3

80

24. Schwetzinaen für den ganzen Tag . . . I



12




- „ » halben „ . . . (

5^

.50

8



25. Neckargemünd, für den ganzen Tag . . s


- — t

12



„ „ „ halben „ . . . I

5

50 k

8



26. Neckarfteinach, „ „ ganzen „ . . .1


s

14




„ ' z halben „ . . . I

6


9


M. Haüdschuchsheiyt . . . . . . A

l' 2 -

40 s

I 3



Bei Hen' tzahrfet?'. uuted Ziffer ZS'. üdd.'M erhHt fich die Taxe um ^ M.,
fittnn die hin- oder Rückfahrt, und um 3 M., wenn beidT Fahrlen über

^ Bei den Fahrtett^ist überall ein '/sstüNdiger Aüfenthalt an jedem ge-
Nannteu Orte mit elugerechnet; wy mehrexe Haltplahe. genannk find, kann die
Aufrnthaltszeit aüch twf emen vereinigt werden.

Bei fängerem'Aufrnthalt fipd M jche MgefanMe ^4 Stunde 50 Pfg.
weiter zu rntrichten.
loading ...