Adreßbuch der Stadt Heidelberg für das Jahr 1879 — Heidelberg, 1879

Seite: 168
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1879/0175
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
168

n. Änstalten nnd Vereine.

1. Fiir Lunst und Wijsenschaft.

n. Kunftverem.

Ausstellungslokal: Grabeng. 3 im Museum,
III. Stock.

Geöffnet Mittwochs und Sonntags von
11-1 Uhr.

Vorstand: HH. Hofrath vr. C.B. Stark
und vr. Ad. Eisenlohr.

Sekretär: Herr Stadtpfr. Fr. Schwarz.
Kassier: Herr Buchhändler Georg Weiß.
Vereinsdiener: L. Manger, Zwinger-
straße 6.

Zahl der Mitglieder: 250.
d. Histor.-Philofoph. Verein.

Sekretär: Herr Prof. vr. E. Laur.
Zahl der Mitglieder: 126.

e. Naturhiftor.-Medicin. Derein.

Vorsteher: Herr Geh. Rath Prof. vr.

Wilhelm Kühne.

Zahl der Mrtglieder: 80.

ü. Dentfch-Oesterr. Alpenverein.

Section Heidelberg.

Vorstand: Herr Prof. vr. Fr. Eisenlohr.
Kassier: Herr Banquier Alex. Cuntz.

Bibliothekar: Hr. Buchhdlr. G. Koester.
Zahl der Mitglieder: 51.

6. Aerztlicher Verein.

Schriftführer: HH. vr. C. Mittermaier
und vr. Schultze.

Zahl der Mitglieder: 40.

2. Fiir Wohlthätigkeit, Lranken- und ^rmenpstege.

a. Frauenverein.

Vorsteherin: Frau Stadtdirector v.
Scherer.

Beirath: Herr Geh. Rath vr. Bluntschli.
I. und II. Abthlg. für weibliche Arbeiten.
Vorsteherin: Frau Hofrath Stark.
Beirath: Hr. Stadtpfr. O. Schellenberg.

III. Abtheilung für Krankenpflege.
Vorfteherin: Frau Prof. Kayser.
Beirath: Herr vr. Carl Mittermaier.

IV. Abtheilung: Wohlthätigkeitsverein.
Vorsteherin: Frln. S. v. Waldkirch.
Beirath: Herr Stadtpfr. Fr. Schwarz.
Zahl der Mitglieder: 160.

l>. Gustav-Adolfs Frauenverein.
Vorsteherin: Fraü Kirchenr. Schenkel.

v. Guftav-Advlfs Ortsverein.
Vorfteher: Hr.Stadtpfr. O. Schellenberg.
Rechner: Herr Privatm. I. A. Ernst.

ä. Gustav-Adolfs Studentenverein.

Vorsteher: Hr. oanä. tllsol. Hugo Blum,
Burgweg 12.

v. Diakoniffen-Anstalt.

Hauptstraße 43.

Vorstand: HH. Kfm. Ph. Zimmermann,
Kaufm. Louis Wemer u. Prof. Frommel,
Oberschwester: Kathar. Schwendt.

k. Niederbronner Schwestern für
Krankenpflege.

Burgweg 1.

Vorsteher: Hr. Stadtpf. Franz Wilms.
Dberin: Schwester Ferdinande.

ü- Luisenheilanstalt.

Unter dem Protektorat I. K. Hoheit der
Großherzogin Luise von Baden.
Luisenstraße 3.

Vorstand: außer den beiden Herren
Aerzten: Prof. vr. v. Dusch und Prof.
vr. Oppenheimer die HH. Stadtdirektor
Otto v. Scherer, Banquier W. Köster,
Kaufm. Jos. Jäger und Privatm. Louis
Rech (als Rechner).

Oberwärterin: Fräul. Carol. Beyer.
Assistenzarzt: Hr. vr. Otto Feldbausch.

k. Privat-Klinik.

Hauptstraße 22.

Direktor: Herr Hofr. Prof. vr. Franz
v. Chelius.

Krankenpflege durch Schwestern vom St.
Vincentius-Orden in Freiburg.

!. Privat-Klinik.

Plöckstraße 6 im St. Anna-Hospital.
Dir ektion: HH. vr. moä. E. Antoni u.

vr. moä. C. Mittermaier.

Krankenpflege durch Wärterinnen d.Frauen-
vereins dahier.

L Kaiser-Wilhelms-Stiftnng für
Deutfche Jnvaliden.

(Bezirksverein Heidelberg).
Vorsitzender des Bezirks-Aus-
schusses: Herr Stadtdirektor Otto v.
Scherer.

Schriftführer des Bezirks-Aus-
schusses: Hr. vr. Franz Mittermaier.
Rechner desBezirks-Ausschusses:
Herr Bankdirektor Franz Kinscherf.
loading ...