Adreßbuch der Stadt Heidelberg für das Jahr 1881 — Heidelberg, 1881

Seite: VI
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1881/0005
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
VI

16. Sept. 1622. Erstiirmung der Stadt durch die bayerischen Truppen unter Tilly.
15. Febr. 1623. Wegführung der Universitäts-Bibliothek nach Rom.

15. Mai 1633. Einnahme d. Stadt durch d. schwed. Truppen unter Oberst Abel Moda.

3. Dezbr. 1634. Einnahme der Stadt durch die kaiserl. Truppen unter Graf Gallas.
18.April 1659. Grundsteinlegung zur Providenzkirche unter Kurfürst Karl Ludwig.

1662. Erster lutherischer Gottesdienst in der Providenzkirche.

1664. Erbauung des zweiten Großen Fasses unter Kurfürst Karl Ludwig.
24.Otkbr. 1688. Kapitulation der Stadt an die Franzosen unter Marschall vuras.
2. März 1689. Zerstörung des Schlosses, der Neckarbrücke und eines Theiles der
Stadt durch die Franzosen unter Nslne.

22. Mai 1693. Zerstörung der gauzen Stadt und des Schlosses durch Nslae.

1701. Grundsteiulegung z. d. jetzigen Rathhaus unter Kurf. Joh. Wilhelm.

1702. Anlage des Judenkirchhofes im Klingenteich.

1703. Grundsteinleguug zu dem Jesuiten-Collegium (jetzt Decanei und
höhere Bürgerschule) unter Kurfürst Johann Wilhclm.

1705. Errichtung einer Scheidemauer in der Heiliggeistkirche uuter Kur-
fürft Johann Wilhelm.

1709. Wiederherstellnng der Neckarbrücke unter Kurfürst Johann Wilhelm.
1712. Grundsteinlcgung zu der Jesuitenkirche unter Kurf. Iohann Wilhelm.
4712. Grundsteinleg. z. d. neuenUnivers.-Gebäude unter Kurs. Joh.Wilhelm.
1714. Erbanung des Bürgerspitales (jetzt Frauen-Armenhaus) und der
St. Anna-Kapelle unter Kurfürst Johann Wilhelm.

4. Septbr. 1719. Kurf. Karl Philipp nimmt den Reformirten ihren Antheil (Schiff) an

der Heiliggeistkirche gewaltsam weg. Abbruch der Scheidcmauer.

12. April 1720. Verlegnng der Residenz nach Ntannheim durch Kurf. Karl Philipp.
19. April 1720. Nach Wiedcraufrichtung der Scheidemauer Besitznahme des Schiffes
der Hciliggeistkirche durch die Reformirten.

1730. Erbauung der heutigen Univers.-Bibliothek als Jesuiten-Collegium
unter Knrfürst Karl Philipp.

1750. Bollendung des Baues der Jesuitenkirche unter Kurf. Karl Theodor.

1750. Erbauung des nenen Jesuiten-Collegiums (zukünftige Kaserne).

1751. Erbauuug des Lllannheimer Thores unter Kurfürst Karl Theodor.
1751. Erbaunng des heutigen Großen Fasses unter Kurs. Karl Theodor.

24. Juni 1764. Entziindnng ilnd Zerstörung des Schlosses dilrch eineu Blitzstrahl.
2. Oktbr. 1775. Grundsteinlegnng zum Karlsthor durch Kurfürft Karl Theodor.

27. Febr. 1784. Zerstörung der hölzernen Neckarbrücke durch einen Eisgang.

1786—1788. Erbauung dcr heutigen steinernen Neckarbrücke.

1795. Einfnhrung der ersten Straßenbeleuchtung in der Stadt.

16.Oktbr. 179!). Brückensturm der Franzosen gegen die Oesterreicher.

27. Juni 1803. Einzug des Markgrafen Karl Friedrich von Baden in Heidelberg.
25. April 1804. Wiederherstellung d. Universitüt durch Rescript d. Kurf. Karl Fricdrich.
21. Nov. 1808. Das Gymnasium wird aus dem frtther reformirten und dem katho-
lischen Gymnasium nengcbildet.

1815. Aufenthalt des Hallptqnartieres dcr Kaiser Franz von Oesterreich,
Alexander v. Rußland u. d. Königs Friedr. Wilhelm III. v. Preußen.

1816. Rückkunft eines Theiles der 1623 nach Rom verbrachteil Universitäts-
Bibliothek.

1827. Abbruch des Mittelthorthurmes.

25. Ang. 1828. Eröffnung des Gebäudes der Museums-Gesellschaft.

1831. Gründung der Städt. Sparkafse nnd des Städt. Leihhauses.

Oktober 1832. Grundstemlegung zum Königstuhlthurm.

1835: Errichtung der Städt. Höheren Bürgerschule.

12. Sept. 1840. Eröffnung der Eisenbahnstrecke Heidelberg-Mannheim.

10. April 1848. Eröffnuug der Eisenbahnstrecke Heidelberg-Karlsrnhe.

1. Angust 1846. Eröffmmg der Eisenbahnstrecke Heidelberg-Franksurt bis Sachsen-
hausen, von 1848 bis Frankfurt.

18. Sept. 1844. Einweihung des Städt. Friedhofes a. d. Rohrbacherstraße.
1846—1848. Erbaunng des Anatomie-Gebäudes in der Brunnengasse.

1846—1848. Erbauung des Amtsgerichtsgebälldes in der Seminarstraßc.

1847. Errichtnng der Englischen Kapclle am Schießthor.
loading ...