Adreßbuch der Stadt Heidelberg für das Jahr 1881 — Heidelberg, 1881

Seite: 167
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1881/0174
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
167

Kanzleiaehilfe: Herr Gg. Schneider.

Kassendiener: XaverWittmann.

UmversitätS'Sekretariat.

Universitäts-Sekretär: HerrA.Ein-
wächter.

Universitäts-Dienst-Personal.

Oberpedell und Hausmeister Gredel, Ober-
pedell und Hausmeister Förster, Ober-
pedell Schmidt, Pedell Vock.

Universitäts-Institute, welche Hilssmittel
für die Studien darbieten.

Universitäts-Bibliothek.

Oberbibliothekar: ordentl. Professor
Herr vr. Zangemeister.

Bibliothekare: Herren vr. Bender und
vr. Schady.

Bibliothekdiener: Schenck.

Die Universitäts-Bibliothek ist geöffnet für
den akademischen Lehrkörper: an jedem
Werktage von 10—12 und 2—4 (von
Mai bis August von 3—5) Uhr, für die
übrigen Benutzer: Montag, Dienstag,
Donnerstag und Freitag von lO—12Uhr,
Mittwoch und Samstag von 2—4 (von
Mai bis August von 3—5) Uhr. Fremde
können die Bibliothek an jedem Werktage
während der Stunden von 10—12 und
von 2—4 (von Mai bis August von 3-5)
Uhr besichtigen.

Evang.-protest. theologisches Seminar.

Direktor: Herr Kirchenrath vr. Schenkel.

Hauptlehrer: Herren Prof. vr. Gaß,
Prof. vr. Merx, Prof. vr. Holsten, Prof.
vr. Hausrath, Prof. vie. Bassermann
und Dekan Schellenberg.

Hilfslchrer: Herr Musikdirektor Boch.

Archäologisches Institut.

Direktor: Herr Pros. Vr. v. Duhn.

Diener: Dürre.

Akademischcs Urankenhaus.

Der allgemeine Verkehr mit dem akademi-
schenKrankenhause findet durch dasHaupt-
thor in der Voßstraße statt. Das Thor
in der Bergheimersttaße ist ausschließlich
für die Augenklinik bestimmt.

Die Kranken der medizinischen und chirur-
gijchen Klinik dürfen von 2—4 Uhr Nach-
mittags, die Kranken der Augenklinik von
10—12 Uhr Vormittags besucht werden.
Besuche zu anderen Stunden unterliegen
besonderer ärztlicher Genehmigung.

Die Ausnahme von Kranken findet in der
Regel nur in den Vormittagsstunden statt.
Jn außerordentlichen Fällen entscheidet
der dienstthuende Arzt.

Akademische Krankenhaus-
Kommission.

Herren Geh. Rath vr. Heinze, Vorsitzendcr,
Geh. Rath vr. Friedreich, Hofrath vr.
Otto Becker, Geh. Hofrath vr. Czerny,
Prof. vr. Fürstner,. Prof. Vr. Knauff,
Amtmann vr. Wilckens, Rechnungsrath
Wenz.

Medizinische Klinik.

Herren Geh. Rath vr. Friedreich, Direktor,
vr. Mommsen, Assistenzarzt der ambula-
torischen Klinik, vr. Hoffmaml, klinischer
Assistenzarzt.

Chirurgische Klinik.

Herren Geh.Hofrath vr. Czerny, Director,
Professor vr. Braun, klin. Assistenzarzt,
vr. Gaspey, klinischer Assistenzarzt und
vr. Maurer.

Augenklinik.

Herren Hosr. vr. Becker, Direktor, vr.Julio
R. deGama Pinto, klinischer Assistenzarzt,
vr. Herm. Schäfer, klinischer Assistenzarzt,
Fräulein Malwine O'Brien, Oberin.

Frrenklinik.

Herren Professor vr. Fürstner, Direktor,
vr. Zacher, klin. Assistenzarzt, vr. Greiff,
klinischer Assistenzarzt.

Apotheke.

Verwalter: Herr Apotheker vr. Vulpius.

Assistenten: Herren Müller und Roth.

Akad. Krankenhausverwaltung.

Verwalter: Herr Karl Beutel.

Buchhalter: Herr B. Müßle.

Kanzleigehilfen: HerrenG. Reiserund
Mayer.

Maschinenmeister: Herr Heinr. Kohl.

Hansmeister: Herr W. Ochs.

Weißzeugbeschließ.: Frl. S. Barba.

Medicinische poliklinik.

Direktor: Hr. Hofrath vr. v. Dusch.

I. Assistenzarzt: Hr. vr. Brohm.

II. „ Hr. vr. Orth.

Institut sür gerichtliche Medicin.

Herr Prof. vr. Knauff.

Fnstitut sür Ghrenkranke.

Herr Prof. vr. Moos.

Assistenzarzt: Herr vr. Steinbrügge.

Lntbindungs-Anstalt.

Direktor: Herr Geh. Rach vr. Lanae.

Assistenzarzt: Herr vr. Wilh. Ullrlch.

Haus-Hebamme: M. Liebler.

Diener: Schäfer.
loading ...