Adreßbuch der Stadt Heidelberg für das Jahr 1883 — Heidelberg, 1883

Seite: 227
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1883/0236
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
227

2) Beim (Yewicht über 5 Kilogramiii:

a. fiir die ersten 5 Kilogramm die Porto-Ansätze nntcr l,

d. fiir jedes weitere Kilogramm oder Teil eines Äilogramms bis
Meilen (1. Zone) Pfg., nber 10 20 Meilen (2. .jone) Ilt Pfg.,
iiber 20- k>0 Meilen (0. Zone) 20 Pfg., nber 5r0^10l> Mcilen
(4. Zone) 30 Pfg., iiber 100—15-0 Meilen (5i. ,'jone) 40 Pfg., über
15-0 Meilcn (0. Zone) 5-0 Psg

Für unfrankierte Pakcte bis k- Kilogramm cinschließlich tritt ein Portozu-
schlag von 10 Psg. hinzu.

Xl. Für Pakete mit Wertangabe wird erhoben:
a. das unter X. 1 nnd 2 bezeichnete Paketporto,

1-. die unter IX. 2 bezeichnete Persichernngsgebühr,

e. für nnfrankierte Pakete bis 5- Kilogr. cinschl. ein Portozuschlag von lOPfg.

XII. Briefsendnttgen im Orts- nnd Landbestellbezirkc.

Porto für frankierte Bricfe nach dem Stadtbczirk Hcidelberg, nach Neuen-
heim bis znr GcmarkmlgSgrenze nach Handschuchsheim, Fnftitut Armitage,
Landhäuser längs des Neckar-s einschl. Haarlah, Schlierbach bis Haus
No. 30, Schlosnnine, Schloszhotel, Molkenkur, Wohnhänser im Klingenteich,

Speyererhof, Kohlhof und Friedhofgärtnerei.k- Pfg.

Porto für nnfrankierte Briefe an genanntc Orte .... 10 „

XIII. Bestellgebübrell für den Stadtbezrrk Heidelberg.

a. für eine Postanweisung bis zu 400 Mk.5 „

I-. „ einen Geldbrief bis zn 1500 Mk.5 „

c. „ „ „ über 1500—3000 Mk.10 „

ä. „ „ „ „ 3000 Mk.20 „

e „ cin Paket ohne Wertangabe bis einschl. 5 Kilogramm . . 10 „

f. „ „ „ „ „ über 5 Kilogramm ... 15 „

r<. „ Pakete nlit Wcrtangabe werden die Anfätze unter I»., e. und ä., oder

lveitll die Ansätzc unter e. und 5. höher sind, dlese bercchnct.

Telegraphen-Taxen.

Nach allcn Telegraph.-Aemtern deS
Tclltschcn Neiches:

Grundtaxe für jedes Telegramm
Worttaxc für jedes Wort. . .

Nach dcr Schweiz: (Yrundtare. .
„ „ „ Worttare . .

„ Oesterreich-Ungarn: Grundt.
„ « „ Wortt. .

„ Dänemark: Grundtaxe . .

„ „ Worttaxe. . .

„ Frankreich: für jedes Wort .
„ dcn Niederlanden: Grnndtaxe
„ „ „ Worttaxe.

„ Belgien: (Yrundtaxe . . .

„ „ Worttaxe. . . .

„ Helgoland: Grnndtaxe . .

„ „ Worttaxe. . .

„ Schwcdcn: (Hrnndtaxe . .

„ „ Worttaxe. . .

„ Gngland: Gruudtaxe . . .

„ „ Worttaxe . . .

„ Madeira: „ „ . . .

„ d. cnrop. Rnßland: Okundt.
„ „ „ ., Worttaxe

„ .(rankasien: Grundraxe . .

„ Worttaxe . . .

„ dem asiat. Rußland

westl. vom Meridian: Wortt.
östlich „

^ Nach (Hriechenlaud: Grundtaxe

„ „ Worttaxc . .

— 20 " Italien: Grundtaxe . . .

-- „ „ Worttaxe. . . .

' „ Malta: Grnndtaxe . . .

— .. .. Worttaxe ....

„ Montenegro: Grundtaxe. .

40 „ „ Worttaxe . .

10 „ Norwcgen: Grundtaxe . .

— 40 „ „ Worttaxe. . .

— 10 „ Persien: für jedes Wort . .

— 10 „ Portugal: Grundtaxe. . .

— 40 „ „ Worttaxe . . .

10 „ Numäuien, Serbien, Bosnien

- 4lt und Herzegowina: Grundtaxe

- 10 „ „ „ „ Worttaxe.

40 „ Spanien: Grundtaxe . . .

— 20 „ „ Worttaxe . . .

— 40 „ d. Türkei (curop.): Grnndtaxe

20 „ „ „ „ Worttaxe.

— 40 „ Ggvpteu: fjir jedes Wort .
20 „ Algier(od.Tunis»:f.jcd.Wort

1 M Für See-Telegr. f. jcd WortZuschl.

— 40 Nach Tripolis: Gruudtaxe . . .

— 25 „ „ Worttaxe . . .

2 — „ Indicu u. Birma: f. jed. Wort

— 40 „ Iapan: für jedes Wort . .

„ Iava u. Sumatra: f. jed.Wort
145 „ Penang : für jedes Wort . .
2 35- „ New-?)ork: für jedes Wort .

2 -

40

- 75

- 15
2 -

- 40

- 75

- 15

- 40

- 30
1 30
1 -

- 20

- 75

- 15
1 —

- 20
1 50

— 30

1 45

- 28
- 8

4 25
— 85

4 60
9 15
6 80

5 55

2 25
loading ...