Adreßbuch der Stadt Heidelberg für das Jahr 1884 — Heidelberg, 1884

Seite: 175
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1884/0184
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
178

«um, Julie Knbler, Elise Seisen und
Auua Weber

vilfslchrer fur dcn ReligionSnnterricht:
Herrcn Dekan O. Schellenberg, Stadt-
pfarrer Wilh. Hönig. Friedrich Schwarz
«nd Jul. Schuck (evang.). Stadtpfarrer

Franz Wilms und Kaplan Albcrt Laub
(kathol.). Stadtpfr. I. RiekS ^altkathol.)
n. Bezirks-Rabbincr Nr. H. Sondheimer
(israel.)

Schnldiencr: Peter Wiuncwisscr
Zahl der Schülerinnen: 381

4. vrwrrdrscholr.

Kettengasse 14.

^chrcr: Hcrren I. Löwendcr. Hauptlchrer biner I>r. H. Sondhcimer, Baninspektor
»nd Vörstand. Fr. Beith. Zeichnenlebrer H. Behaghel, Schrcincrmeister I. Blatz,

«»ld August Stcinbrenner. Reallchrer Schlossermcister Ioseph Grcbcr, Gcrberci-

'«cwerbefchulrat: Hcrrcn Oberbürgermeistcr besiyer H. Hoffmcistcr nnd Hauptlehrcr
H A. Bilabcl. Tckan O. Schellenberg. I. Löwender
Ltadtpsarrer Franz Wilnrs, Bezirksrab- Schülcrzahl: 200

Z. Lrwkitrrtr vsllwschnlr.

Plöcküraße 107> und Grabengaffe 20.

Hcktor: Herr Krci-schulrat H. Strübc Rötb. Z. G. SSchlin, Geora Ehristmann.

^aupttchrcr: Hcrren S. Ortlicb, Chr. Krcsi. E. Ltraub, I. Wohlfart, Fr. Antn»anu.
H. Kcllcr. V. Reiningcr. I. Lchweinfnrch. K. Fr. Spcrbcr, K. Schepve n. W. Santer
L. Uhl. »i. Hertrich, Fr. Dürr. E. Klctt. Lchrerinnen: Frl. bh. Giescr, E. Schmid,
A Dopsncr. A. F. Mcver. K. Fren. Ph. K. Brann, F. Herdt nnd H. Hcnninacr
A. Büchlcr. A. Lchmitt. I. Huber, K. Industrielehrerinnen: Frl. P. Pfaff, Fran
Link. K. Hog. E. Malsch. H. Zcuncr, K. R Krorner, Frl. M.Holzer, Frl. Ä. Irion
Olntmann mtd L. Göckcl Dicner: H. Rcnter Plöckstr. 105,) nnd I.

Xmptlchrcrin: Frl. Anna Schück Mcjcrlc iGralwng. 20)

llutcrlchrcr: Hcrrcn A. Frank, R. Steigcr, Dicncrin: Frarr Schwarz (Plöcknr. 44)

A. Hubncr. A. Kramm. H. Gehrig, Ph. Schulcrzahl: 2700

VOlk-sch«le iu Schlierdckch.

Laudstrasie 5,9 und 61.

vanptlcbrcr: Herr M. Scholl Industriclehrerin: Frl. Schulz

llntcrlchrcr: Hcrr I. Schmitt « Schülcrzahl: 134

l>. Lltinkinderschnlt.

Kanzleigaffe 1.

-clner: Herr K. Hcrtrich I. Prcstinari, StadtpfarrerFr. Schtvarz.

^chrerin: Frl. Arnalic Hclwcrth Stadtpsarrer Frz. WilruS und Privatm.

E'crlvaltnngsrat: Hcrrcn Bnchhändlcr E. LeopolL Wnrth
Mohr. Vorstand, Stadtrat (5. L. Arn- AuSschns;: Vorntzcndc Frl. M. Koopmann
manii. LcihhanSkassier M. Groß. Privat. Schülcrzahl 100

üindtrgärltn. (Siehe Fröbelvereirl.)

7. privatschulrn.

Inniturrv EngliicheS Knaben-Institut, Philippe Karl, Knabcn-Jnstitut, Leopold-
. Rciltilhcim. Mönchhofsirane strasic M

^ihardt I., VorbereitnttgSschnlc für jüngcre Krönlein Friedrich, BorbereitnngSschnle sur
>tu ibcn iittd Madchen, Thcaterstr. 7 jünaerc Knabcn nnd Mädchcn. Lcopold

sttanerro

Mädchenirrftitute sür Penstonäre und Externe.

'i'iin Melaiü Frl.. Rcnenlicim. Mönchlws- Erhardt I. (nebü Lchrerinnen-Semina'.

Theaternr. 7

Lambeck A., l>r. Witwe, Grabeug. 16

'uanc
loading ...