Adreßbuch der Stadt Heidelberg für das Jahr 1884 — Heidelberg, 1884

Seite: Anhang_038
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1884/0231
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
38

ß LL. Ueberlrelun-e« vorstebenber Vestimmunae« werden gemüst ß 1S4» tze»
N.-Gi.-G.-V. «« Geld bi» zu 15Ü Vurl Lestraft. Veftere Vestrafungen der Nrt oder
«« sOetGesttzier zuchtlojes «ntz «a»krdi-e§ Verhaltm Knnen dre Unlrrsa-una uad
«Dtißeutzl» poliÄliche ELnsteSun- tze» Vewerbetzetrietz» zur Fol-e hatzen l8 4, Nbs. Z
tzer V.Ü». z. G.-O >

v. Vr«schk»-U«rif siir Ue LUdt Heidelhrrz.

vrt»tzoli-eiliche Vorschrist vo« 7. Dezemtzer 1883.

l. Vo« tze« Vahuhtzft« i« tzie Ltatzt («it tze« Grmzpunlte« : Wirtschast zu»
Noftutzusch, Diemerlche Vra»erei, Thristoph -eLerlche tzatzrit, Ga»fatzrit «nd Vera-
tzeimer Wtzhle, dieft «it eia-eschloste«), -lin-e«1eich tzi» zu« Ci«aa«-»thor de» ilraeu-
nsttz» -riedhof») otzer um-etehrt, voa tza «ach tze« ae«a««te« Vahnhöfrn, fo»ie s»r
Gahete« » tzer Ltatzt ümertzaltz tze» tzezeicharte« Vezirr» zatzle«:

U HFUlfWN G » » » G dV HIHH»

L Perfoae« je 45 Pf», zusa«««« . -v ,

- » » 85 » » 1 Mt. 5 ,

4 » » 80 , E

Diese D--e echtzht sich tzei Fahrten tzi» zu« Veißtzertzer'sche« tzause (diese» «Lt
t«tzetzriße«)r

L rt» -l - «r.

» » Perfoae« » » » 80 »

G M E ^ G M

VorAtzeraeheatze» Rnhalte« «atenoea» »ird «icht ver-Stet, so la«»e tzie Dauer der
Dtztzn dadurch «icht auf «chr al» »/, Ltunde au»-chchat »irtz.

tzLnaere» Varten ist nach Atzschnitt XI zu ver-Lte«.

N. Vei GLsentzahn-Nachtülaea, tz. i. «ach 11 Uhr atzentz» tzi» mor-en» 5 Uhr »ahlt
»ran fLr Paßrte« vo« de« Vahnhtzse« in tzie Ltatzt natz ««»ekrhrt, tza» Doppelte der taze.

111. Die -leicken taxen »ie «nter 1 und 11 aelten auch fLr die Eatzrten von und
z« tze« HLuser« Ltzer die VrLcke, «atz z»ar eiaeneit» tzi» nach Neuenheim (diese» mit
eiatzeschlosse«), aatzerseit» tzi» zu HeydmeiSer» Hau», jedoch «it einem Iuschlaa vvn
V Pftz., m»-e« 1 oder 4 Persone« sahre«. -Lr eine Fahrt tzi» zum Virthihause in der
Pirscktzasse u«tz i« tzie Wtznchhosstrahe (tza» Nrmita-elche Jnstitut ein-eschlosien) tzetrL-t

Vl-latz 50 Ps-.

1r/ -Lr leichte» HandaepLck »irtz nicht» tzezahlt. Lchwere» GepLck, z. V. -isten,
-osser, ver-Ltet «an mit LO Ps-. tza» LtLck. -intzer unter 0 Jahren, »enn pe mit
Enoacksene« sahrm, »ertzm «nmt-eltlich mit-enommm.

V. -Lr -ichrten aus VLSe, in'» Thmter, Gesellschastm «ntz z« -onzerten zahlt
«m«, ohne RLckstcht auf die Iahl der Personm:

i« Ltadttzezirte.1 «t. — Ps-.

vo« u«tz z« den jmseit» der VrLcke -ele-men HLusem 1 , »0 .
Etzensoviel lostet da» Atzholm. Nach Witternacht erhtzhe« stch die Tazen um je 40 Ps-.

-Lr die einfache Fahrt z« dem jtzrtePhOf zahlen 1 oder L Personen eine Taxe von
1 Wt., S dder » Personm nne solche vo« 1 Wt. 50 Ps-.; für die tzin- und NUcksahrt
stntzet VeraLtuna nack der Aeit (Ziff. V111.1 statt.

VI. -Lr tz« einfache -ahrt nach dem GGlO-ttzOr oder GHlOß zahlm 1 oder 2
Personm ei« Taze vo« 2 Wt. 50 Pf-.. S otzer 4 Personen eine solche von 3 Mk.;
fLr die Hin- untz NLckfahrt tzetrL-t die Taze otzne NLckpcht aus die Personenzahl 4 Mt.,
»otzei eine Ltuntze Autmthalt miteinmrechnet ist.

vn. DrOs»te«t«rtf. (Liehe Leite as.)

vm. ASe Ltzri-en Fahrtm »erdm «ach der Län-e der Ieit tzezadlt untz zwar:

1 Person

'/tz Ltd.: 50 Pf-..

1 Person
>/,Ltd.: 1Mt.-Pf-
^4 . 1 . 80 /

l « S «

L Persone«
voPf-.,

S Personm
1 «l. 5 Ps-.,
L Personen
1 «t. »0 Ps-.,

1 , 80 ,
r . ro .

4 Personen
1 «k. 20 Psg.

Z u. 4 Personen

1Mr.70Ps-.7
2 , 20 ,

2 , 00 ,

k». e.d. l und r P.r,«n.n 50 P!,.

Vei Fahrtm außerhaltz der Etadt untz z«ar »eiter al» Vr Ltunde von derselben
loading ...