Adreßbuch der Stadt Heidelberg für das Jahr 1885 — Heidelberg, 1885

Seite: V
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1885/0004
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
V

bhronologische Zusammenstellung

wichtigee Segrbrnhritrn nnd Errignijsr in drr Stadt Hridrtbrrg.

Ilngefähr

iX)—2M bcstnild hier aus deill Terrain des jetzigen sog. Bergheimcr Bau-
viertcls eine „Römische Niederlassung".

781. Erste Erwahnung des Dorfes Bcrghcim in einer Urkuudc des
Klosters Lorsch.

1150 Crbauung der Burg des Hcrzogs Konrad v. Hohenslaufen allf der
Stellc der heutigen Molkenkur.

115i>. Herzog Konrad wird von seinem Brudcr, Kaiscr Friedrich 1., mit
der Psalz bclchnt.

1217. Aeltcste Nachricht von einer Fähre über den Neckar.

12M. Erwähnung der frnheren Hciliggcistkirchc in ciner Urknnde der
Universität.

1275. Vielc Heidelberger Bnrgcr mit Hausfrauen und Gcsinde sahren
über den Neckar, uui einem Gottesdicnste beizuwohnen. wobei das
Lchiss untcrgcht und viele Pcrsonen ertrinkcn.

1288. Stadt llnd Kchloh werden durch eiue Fcuersbrunst zerstört.

Groftc Wassersnot. wobci viele Menschcn umkommen.

1M8. Berstörnng ciner hölzerncn Neckarbrückc durch Eisgang.

1329. Vert ag von Pavia. ttrüe nrknndlichc Grwähnung d. jctzigen (nnteren)
Schlosses Nudolfsbau, erbaut unter KurfürslNndolf l. <12W—1319).

13.Oktbr. 1386. Gründung der Uuiversität dnrch Knrfürü Rnprccht I.

1392. Vcreinigung dcs Dorfcs Bcrgheim mit der Stadt Heidelbcrg unter
Kurfürst Rnprecht II.

13W. Leichcnfeier deS I. Rektors der Universität, Marsilius von Inghen,
in dem neucrbauten (shor der Heiliggeistkirchc.

140tt—141tt. Erbauung d. Ruprechtsbaues ans dem Schlok d. Knrs. Ruprecht III.

141.5. Papst IohanneS XXIII. in als Gefangcner anf dcm Schlosse nnter
Kurfürst Ludwig III.

3tt. Ilmi 1462. Kurfüist Friedrich dcr Siegreiche besiegt 3 Fürsten vei Seckcnheim.
Gründung von Fricdrichsfcld.

1470. Zerstörung dcr Neckarbrücke dilrch cinen Oisgang.

1485. Erscheint das erste in Heidelberg gedruckte Buch.

16. März 1485. Grundsteinleguug zur neuen St. Petcrskirche untcr Kurfürst Philipp.

1487. Vcrkanf der Plätze zwischen den Pscilern der Heiliggeistkirche an
die Stadt. Grbauung der Lädchcn.

26. April 1518. Martin Luthcr verteidigt im Attguslincrkloster vor einer grohen
Vcrsammlung 4tt Thesen.

1524. Vollendung d. LndwiabaueS auf dem Schloü unter Kurs. Ludlvig V.

1533 Vollendung d. dickcn Turmes auf dem Schlok untcr Kurf. Ludwig V.

25. Apri! 1537. Zerstörung d. alten Bnrg auf d. jetzigen Molkenknr dnrch Blitzstrahl.

3. Ian. 1546. Erster prot.Gottesdienst i. d. Heiliggeistkirche untcr Kurf.Fncdrich 11.

1550. Ausbau des achteckigcn Turmes durch Kurf. Friedrich II.

1556. Einsührung d. Resormation in dcr Pfalz durch Kurf. Otto Hcinrich.
1556—1559. Erbauuugd.Otto-Heinrich-Bauesausd.Schlokd.Kurf.OttoHeinrich.

23.Dezbr. 1572. Hinrichtung dcs Johannes Silvanns unter Knrfürst Friedrich I I I.

1.591. Erbauung des ersten Groken Fasses unter Kurfnrst Johann Kasimir.

1592. Erbauung dcs heutigcn Gasthofes zum Rittcr durch den Hugenottcn
Obarlss vslier.

1601 — 1606. Erbauuug des Fricdrichbaues (Schloklirchc) unter Kurf. Fricdrich I V.

1612. Vollendttng des Englischett Baucs untcr Kurfürst Friedrich V.

1615. Umwandlung der Sakristei der Schlokkapelle (jetzt Bandhaus) in
einen Festsaa! untcr Kurllirst Fricdrich V.

1616—1620. Erbauuug der groken ^chlosz-Terrasse durch Lalomou äo Oruis
unter Kurfürst Friedrich V.

16. Scpt 1622. Erstürmung der Stadt durch dic bahcrischen Truppen mrtcr Tillv.

15 Febr. 1623. Wegführnng der Uuiversitäts-Bibliothek nach Rom.
loading ...