Adreßbuch der Stadt Heidelberg für das Jahr 1885 — Heidelberg, 1885

Seite: Anhang_057
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1885/0266
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
Tie (5'lhcbttilg dieser crhöhteil Taxeii sür Schnellzüge sindel eiitweder gegcn Aus-
gade wirklicher Schnellzngs-Billette oder gegen Billette sür gcwöhnliche Znge in Ler-
bindnng mit Schnellzugö-Znschlag-BiUettcn statt.

3. Für dic Hin - nnd R ü cksa h r t innerhalb der hiersür dnrch das Beti iebs-
)ltegleinent festgesetzten Zeit wird fnr gewolniliche Züge eine Erinäsjigung des Fahr-
prcises in der Art gewührt, daß:

n. sür Hin- und Rückfahrt in l. Wagenklasse ein Billel erner .Klasse znsainnlen
mit ciliem Bittet dritter Klasse-,

d. für Hin- nnd Rückfahrt in I I. Wagenklasse ein Billet l. t»tlasse nnd
c. für Hin- nnd Rückfahrt in III. Wagenklasse ein Billet II. >tlasse Olültigkeit
erhält, wenn die Billette znr einfachen Fahrt bei der Rnsgabc durch Auf-
drücknng cines besondercn Stempels mit der Bezeichnung: ..ltetonr' vcr-
sehen imrdcil.

4. (5ine Bellütznng der Schnellzüge mit derartigen Hin- nnd Rücksahrlsbilletten
iü nnr in dcm F-alle gestattet, wenn zu diesen Billetten sür diejenigcn Slreckcn, welche
bei der Hin- oder Rückfahrt in eineiil Schnellziige znrückgelegt werden wollcn, für jede
Rlchtnng SchneUzngS-Znschlagbillette gclöst werden.

d Nach autzerbadischen Ttationen.



Cinfache Fahrt


Hin- n. Rücksahrt


Bon Heidelbcrg nach:

Gewöhnl. Zng

Schnellzug


Gewöhnl. Zng

LL


I.SI.

II. Cl. III. Sl.

l.SI II. Cl.

L -

l. Cl II Cl Ill.Sl.





lage



Augsburg

23 40.

15 0010 -

20 80 10 —

3



Dürkheim vin Nenstadt

<; 10.

4 10 2 70


-

8 30 (»10 4 10

>>

Heilbronn

0 10

4 05 2 05


-



!2ildwigshascil

2 10

1 40 - 35


2

3- 2 10 140

2

München

23 40.

13 8012 10

32 50 22 00

3

23 40 18 80

7

'Neustadt

4 50.



>>

0 00 4 50 3 -

^>

Nürnberg via Würzburg

21 40

14—! 0 40

22 30 15 20

3

20 W13 00


Spcher via INannheiin

3 00

2 00! 100


>>

5 00 3 00 2 00

2

Speher via Schwctzingen

2 50

170! 1 10


>>

3<iO 2 '»0 170

>>

Ltrastbnrg via Kehl

11 00

7 00 510


>>



Ltuttgart vi:r Brnchsal

0 10

0- 3W

10 .30 7 30

>



Worms vin5.3idwigshasell

4 -

2 80 1 70

4 00 3 20

>>

5 80 4 10 2 80

2

WainKcckar-Wahn.

Fm inneren Verkehr der Main-Neckar-Bahil werden folgende Billette ansgegeben:

1) C'infache Billette für gewöhnliche Zügc l., I I. nnd I I I. Masse, wclche nnr
an dem Tage der Ansgabe gclten.

2) Schnellzugsbillete I.undII. Klasse nndzueinzeluen Zügen anch solche
III. Klassc, für Schnell- nnd Kurierzüge sämtlich mit höheren Preisen, ebensalls nnr
sür den Tag der Ansgabe gültig.

3) Retourbillette I., II. nnd III. Klasse nur für gewöhnliche Züge, jedoch
2 Tage gültig. nnd zwar den Tag dcr Ausgabe sowie den nächstfolgcnden Tag ; folgt
jedoch anf den Tag der Ansgabe:

n. ein Sonntag oder ein den beidcn christlichen Konfessioncn gemeiiisamer Feier-
tag (Neujahr, (5hristi Hiinmclfahrt, Christtay),
h. ein Sonntag und ein Feiertag odcr zwci Feiertage (ein Sonntaa und Neu-
jahrstag, 1. n. 2. Osterseiertag, 1. und 2. Psingstfelertag, 1. u. 2. Weihnachts-
seiertag),

so blciben diese Sonn- und Festtage bei Bemessung der Gültigkeitsdauer außer Betracht.

4) Sonntagsbillette nachDarmstadt n Frankfurt zn sehr ermäßitzten
Preisen, gültig einen Tag nnd nnr für Personenzüge; dabei kann die Reise nicht
nnterbrochen werden.
loading ...